Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Arzt Arztkoffer Untersuchung Spritze Medikament

Runners Anämie? Mein zweiter Termin beim Hämatologen in Mönchengladbach

| Keine Kommentare

Drei Wochen sind nach meinem ersten Besuch beim Hämatologen vergangen.

Ich hatte in der Zwischenzeit keinen Anruf erhalten und das war ein gutes Zeichen.

Exakt auf den Tag genau drei Wochen nach meinem ersten Termin saß ich am Freitag Mittag um viertel vor eins wieder im Wartebereich der Hämatologie- und Onkologie-Praxis in Mönchengladbach – Neuwerk.

Vor drei Wochen wurden mir massenhaft Ampullen mit meinem Blut entnommen, um meinen schlechten Werten auf die Spur zu kommen. Dem Gespräch mit dem gleichen Arzt 21 Tage zuvor habe ich entspannt entgegengesehen, denn sofern es sich um schlechte Nachrichten gehandelt hätte, wäre ich ja im Vorfeld informiert worden.

Und so war es auch, als ich nach zwanzig Minuten Wartezeit an die Reihe gekommen bin.

Nichts Neues

Die Blutwerte zeigten keine besonderen Auffälligkeiten und ich musste mit dem Gedanken leben, dass es einfach so ist, wie es ist.

Präventiv habe ich mir notiert, dass ich nach einem halben Jahr erneut die Werte im Blut überprüfen lasse, um die weitere Entwicklung abzuschätzen. So wirklich schlauer macht mich das nicht, aber nun ja. Das ist dann halt so. Viel wichtiger war mir, dass eine primäre Bluterkrankung ausgeschlossen werden konnte.

Und die Blutwerte halbjährlich überprüfen zu lassen ist ja nicht wirklich dramatisch. Auch über die Möglichkeit, das Knochenmark überprüfen zu lassen, sind wir erneut zu sprechen gekommen. Dr. Schmidt bestätigte, dass es sich bei dem Eingriff um eine Routine-Untersuchung handele, diese aber auch kein Vergnügen sei. Er riet mir, davon Abstand zu nehmen. Ein Gedanke, der mir sehr entgegengekommen ist.

Somit bleibt mir das gute Gefühl, dass ich keine Erkrankung habe und mir nur merken muss, halbjährlich die Blutwerte checken zu lassen. Damit kann ich leben. Also heißt es ab sofort im Mai und November: ab zum Arzt und ein großes Blutbild anfertigen lassen.

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, unter #ProjektLaufen2015 unter #ProjektLaufen2016 und #ProjektLaufen2017.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust.

Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen:

Google-Fan, Huawei Honor 9, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef.

Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.