Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

WM-Abseits 2014 Logo

WM-Abseits 2014: Belgien

| 14 Kommentare

0
(0)

Nur noch ein paar Wochen, dann startet die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Gemeinsam mit vielen anderen Bloggern bereiten wir euch im WM-Abseits 2014 auf das Fußballfest des Jahres vor. Bis zum Anpfiff am 12. Juni 2014 mit dem Spiel des Gastgebers aus Südamerika gegen Kroatien wird jeden Tag eine der 32 Teilnehmerländer vorgestellt.

Ich greife heute das erste Mal ins Geschehen ein und stelle die Nationalmannschaft Belgiens vor. Unserer westlicher Nachbarn hat sich von einem Geheimtipp zu einem ernsthaften Titelanwärter mit Außenseiterchancen gemausert und zählt zu den spannendsten Teams des Turniers.

Bevor es los geht, weise ich auch gern auf eine spannende Infografik zur Geschichte der Weltmeisterschaft hin, die vor einigen Tagen bei mir im Blog erschienen ist: Infografik – Geschichte(n) der WM.

Außerdem möchte ich euch nicht meinen WM-Hit des Jahres vorenthalten: Video: Udo Alexander ohne die Deutsche Nationalmannschaft – Eventuell vielleicht bestimmt.

Gruppe H: Zwei Favoriten und zwei Außenseiter

WM-Abseits 2014 LogoBelgien spielt in der Gruppe H um den Einzug ins Achtelfinale. Bei dieser Gruppe handelt es sich um eine ausgeglichene Staffel mit zwei starken europäischen Vertretern aus Belgien und Russland, die als Favoriten gelten. Algerien und Südkorea hingegen sind zwei Mannschaften, die sich mitten im Neuaufbau befinden.

Das Team aus Belgien liegt mit elf WM-Teilnahmen an der Spitze in Sachen Erfahrung und hat das letzte Mal in Korea/Japan im Jahr 2002 an einer Endrunde teilgenommen. Nach einer recht langen sportlichen Durststrecke sind die Belgier seit einiger Zeit auf die Siegerstraße eingebogen.

Dank einer “Goldenen Generation” mit zahlreichen Talenten, die teilweise schon zu (Welt-)Klassespielern gereift sind, und mit einem klasse Trainer (Marc Wilmots ist als ehemaliger Schalker Kultspieler hier in Deutschland auch kein unbeschriebenes Blatt) gelten die Schwarz-Gold-Roten nicht erst seit heute als Geheimfavorit.

Aktuell wird Belgien, dessen Elf auf einen Altersdurchschnitt von knapp 26 Jahren kommt,  in der FIFA-Rangliste als Zwölfter geführt und unterstreicht damit seine Klasse. Mit Eden Hazard, Romelu Lukaku, Kevin de Bruyne und Marouane Fellaini stellen die Belgier gleich vier potenzielle WM-Stars, die dem Turnier ihren Stempel aufdrücken können.

Das Topspiel in der Vorrunde

Das Topspiel in der Gruppe H findet am Sonntag, 22. Juni 2014 statt. Dann trifft Belgien im Maracana-Stadion auf Russland und es fällt womöglich schon eine Vorentscheidung um den ersten Platz. Bisher sind beide Teams achtmal aufeinandergetroffen.

Dabei konnte sich Russland (die Spiele als UdSSR mitgezählt) vier Mal durchsetzen, Belgien war dreimal siegreich und einmal gab es eine Punkteteilung. Bei einer Weltmeisterschaft sind Russland und Belgien viermal aufeinandergetroffen. Zwei Siege Belgiens steht die gleiche Anzahl an Niederlagen gegenüber.

Allerdings spricht die jüngste Statistik für unseren Nachbarn. Seit 1982 hat Belgien gegen Russland nicht mehr verloren. Wir dürfen gespannt sein, ob Belgien in Brasilien diesen Trend bestätigen kann und zu einer der Überraschungen im Turnier wird.

Und das sagt der Spieler

Vincent Kompany, Leistungsträger im belgischen Team, hat direkt nach der Auslosung im Dezember 2013 eine Forderung an seine Mannschaft gestellt:

Belgien außerhalb vom Fußball

Fotobuch Cewecolor cewefotobuch BrüggeNatürlich ist Belgien viel mehr als Fußball. Natürlich auch viel mehr als der Film Brügge sehen und sterben. Und wenn ich diese Zeilen schreiben, bekomme ich direkt ein schlechtes Gewissen.

Denn seit April 2012, als ich das erste Mal in Brügge gewesen bin, schlummern mehrere Texte über die wohl bekannteste Stadt Belgiens in meinen Entwürfen für Blogbeiträge.

Brügge gilt nicht umsonst als “lebendiges Freilichtmuseum”, denn in der Stadt gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken: Geschichte, Kultur, Schokolade in vielen Formen, Bier und lokale Spezialitäten. Ich gerate schon wieder ins Schwärmen, wenn ich an unseren Kurzurlaub vor zwei Jahren zurückdenke.

Und natürlich auch das Meer! Die Nordsee zeigt sich in vielen Teilen Belgiens von ihrer schönsten Seite. Von Brügge aus sind es nur wenige Kilometer an den Strand und selbst bei regnerischem Wetter macht es Spaß, mit oder ohne Kinder durch den Sand zu stapfen, Ebbe und Flut zu beobachten und die salzige Seeluft zu genießen.

Soweit ein kurzer Überblick in Sachen Belgien.

Übrigens darf ich noch ein zweites Mal Gastgeber beim WM-Abseits sein. Am 9. Juni 2014 stelle ich Kamerun vor.

Das WM-Abseits im Überblick

Zum Nachlesen gibt es hier alle bisherigen und künftigen Beiträge für das WM-Abseits, damit ihr perfekt für das Turnier gerüstet seid:

11.05.: Brasilien (Kathrin)
12.05.: Japan (Sascha)
13.05.: Kroatien (Danny)
14.05.: Iran (Nadine)
15.05.: Südkorea (Susanne)
16.05.: Frankreich (Danny)
17.05.: Niederlande (Bianca)
18.05.: Argentinien (SaMaRia)
19.05.: USA (Sandra)
20.05.: Costa Rica (Mella)
21.05.: England (Solitary)
22.05.: Belgien siehe oben 🙂
23.05.: Schweiz (Daggi)
24.05.: Kolumbien (Mel)
25.05.: Russland (Susanne)
26.05.: Bosnien-Herzegowina (Mella)
27.05.: Algerien (Cornelia)
28.05.: Spanien (Dennis)
29.05.: Honduras (Sabine)
30.05.: Chile (Philipp)
31.05.: Ecuador (Christin)
01.06.: Griechenland (Katrin)
02.06.: Portugal (Susanne)
03.06.: Australien (Peggy)
04.06.: Italien (Susi)
05.06.: Uruguay (Mareike)
06.06.: Mexiko (Mel)
07.06.: Nigeria (Bibilotta)
08.06.: Elfenbeinküste (Sissi)
09.06.: Kamerun mal wieder ich
10.06.: Ghana (Nadine)
11.06.: Deutschland (Daggi)

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

14 Kommentare

  1. Pingback: Anpfiff: WM-Abseits 2014 : BANANENSCHNECKERL bloggt

  2. Pingback: Daggis Welt » Blog Archive » 32 Tage – 32 Länder – 32 Blogartikel – 1 Gewinnspiel

  3. Pingback: WM-Abseits 2014: Highlights der zweiten Woche › Trampelpfade.com

  4. Pingback: Daggis Welt » Blog Archive » Rahn schießt! – Tooooor! Tooooor! Tooooor! Tooooor!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.