Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Mizuno Wave Duel

Ich bin jetzt Läufer – Woche 299

| Keine Kommentare

0
(0)

Eine Woche vor meiner 300. Lauf-Woche gab es bereits ein anderes Jubiläum zu feiern: ich bin mehr als 12.500 Kilometer seit Juni 2014 gelaufen!

12.500 Kilometer – das ist eine Zahl, die für mich unvorstellbar ist. Das sind mehr als 2.000 Kilometer pro Jahr – eine Zahl, die ich mir vor sechs Jahren nie hätte träumen lassen. Geschweige denn, dass ich auf den Trichter gekommen wäre, dass mir Laufen jemals so viel Spaß und Freude bereiten könnte.

Marathon-Training 33/64 – langsam laufen im Dauerregen ️ ☔ 🌧💧

Die neunte Lauf-Woche begann so, wie die alte Woche aufgehört hatte. Mit einem langsamen Dauerlauf. Dieses Mal allerdings mehr als eine Stunde, genauer gesagt “70 Minuten Langsamer Dauerlauf (inklusive 5 min Lauf-ABC im zweiten Teil) mit einer Pace von 6:24 Minuten”.

Vom ersten Schritt bis zur Rückkehr nach Hause hat es geregnet. Unaufhörlich geregnet. Pitschnass bin ich zurückgekehrt und habe mich über eine heiße Dusche gefreut.

https://strava.app.link/dqAAV7o4w4

Marathon-Training 34/64 – Work-Lauf-Balance Nummer 71

Am Dienstag Nachmittag stand der lange Lauf vom Büro nach Hause auf dem Programm. Genauer gesagt “165 Minuten Langer Dauerlauf LDL mit einer Pace von 5:57 Minuten”.

Um etwas Abwechslung in die langen Läufe zu bekommen, bin ich seit langem wieder über die Flughafen-Brücke gelaufen, habe Meerbusch durchquert und bin über Kaarst heimwärts gelaufen. Am Ende reichte es sogar für einen Schlussspurt. Das geforderte Tempo konnte ich trotz Schlussspurt nicht ganz halten, bin aber mit der Geschwindigkeit unter dem Strich zufrieden.

https://strava.app.link/uir7iT2Hy4

Marathon-Training 35/64 – Laaaaaangsam laufen

Ein Hauch von Frühling wehte mir am späten Mittwoch Nachmittag um die Nase. Den langen Lauf vom Vortag hatte ich gut verkraftet und keine schweren Beine.

Das passte ganz gut zur Einheit. Denn “60 Minuten Langsamer Dauerlauf, gegen Ende 3 Steigerungen, in einer 6:46-Pace” hatte ich zu erledigen. Die Steigerung begann ich mit einer Pace von 5:40 Minuten und arbeitete mich bis knapp unter fünf Minuten nach vorn.

https://strava.app.link/MVuelGfnA4

Marathon-Training 36/64 – Intervall-Training

Bereits am Samstag hatte ich das komplette Laufpensum für die Woche erledigt. Schuld war der private Terminkalender, der am Wochenende nicht wirklich Zeit für das Training gelassen hat. Und zum Abschluss wurde es wieder eine Spur flotter.

Das Intervalltraining war knackig Zehn Minuten Einlaufen, sechs Intervalle á 5 Minuten in einer Pace von 4:49 Minuten sowie drei Minuten Trabpause und zehn Minuten Auslaufen. Bei Sonnenschein satt lief es wirklich prima und ich hatte null Probleme mit dem schnellen Lauf. Das Wochenende kann kommen 🙂

Und außerdem gab es etwas zu feiern: ich bin innerhalb von 68 Monaten mehr als 12.500 Kilometer gelaufen.

https://strava.app.link/Jm71MPrUE4

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018, #ProjektLaufen2019 und #ProjektLaufen2020.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.