Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks Launch 6

Ich bin jetzt Läufer – Woche 284

| Keine Kommentare

0
(0)

Weniger als einhundert Meter haben gefehlt, um in der 284. Lauf-Woche die 65 Kilometer zu knacken.

So wirklich ärgerlich ist das allerdings nicht für mich – schließlich habe ich weiterhin die Hoffnung, dass es mit Jahres-Laufziel von 2.400 Kilometern doch noch etwas wird. Es bleibt spannend….

Work-Lauf-Balance Nummer 60 – vier Halbmarathons innerhalb von sechs Tagen 🏃 💪 👟  🎉

Der 60. Lauf vom Büro nach Hause wäre beinahe sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Am Montag gab es den ganzen Tag und die Nacht über Dauerregen und das setzte sich auch am Dienstag Vormittag fort.

Dummerweise hatte ich meine Regenjacke vergessen und sah mich schon pitschnass durch den Regen laufen. Aber weit gefehlt. Um kurz nach drei war es trocken. Und es blieb auch trocken während des gesamten Laufes.

Am Ende hatte ich sogar Bock auf einen kleinen Endspurt – inklusive Erasure mit “Circus” auf den Ohren.

https://strava.app.link/TF6bGFloK1

Frostig-kalter Lauf

Frostig und kalt fühlte es sich am Donnerstag Nachmittag um halb fünf an, als ich losgelaufen bin. Ich hatte mich früher auf den Weg aus dem Büro gemacht, um zumindest im Hellen zu starten.

Mit einem Langarmshirt und einer leichten Laufjacke fühlte sich die Runde dann alles andere als kalt und frostig an und war am Ende gemütlich und entspannt.

https://strava.app.link/u3w4rqRJN1

Leider erneut: Laufen gegen den Fußball-Frust 🐝 ⚽ 💛

Vor zwei Wochen musste ich den Fußball-Frust mit einem Lauf am Sonntag bekämpfen. Damals ging meine Borussia in München 0:4 unter und spielte einfach schlecht.

Damals hatte ich keinen blassen Schimmer, dass es zwei Wochen später wieder ähnlich laufen sollte. Doch dieses Mal war der Gegner nicht der Deutsche Meister, sondern der Tabellenletzte aus Paderborn. Und Dortmund spielte zu Hause.

Aber denkste! 0:3 stand es Freitag Abend zur Halbzeit und am Ende reichte es zumindest zu einem 3:3. Die Leistung war unterirdisch und spottete jeder Beschreibung. Und weil ich am nächsten Morgen immer noch enttäuscht, sauer und angepisst war, ließ ich den Frust beim Laufen raus.

http://strava.app.link/O7Mi3AoyQ1

Lockere Quatschen-Runde mit Thomas

Der vierte Lauf der Woche war ein besonderer Lauf. Seit einer gefühlten Ewigkeit habe ich die Runde mit Thomas absolviert. Jenem Thomas, der sich auf den Tag genau vor drei Wochen Marathoni nennen darf.

Und so hatten wir jede Menge zu besprechen und die Zeit verging wie im Flug. Fein war’s, Spaß hat es gemacht! Und eine Wiederholung ist fest eingeplant. In dieser Woche habe ich fast 65 Kilometer geschafft und komme meinen Jahresziel, 2.400 Kilometer, immer näher.

https://strava.app.link/Vh7StADDS1

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018 und #ProjektLaufen2019.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.