Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension Spiel des Lebens Geschichten Udo Jürgens Michaela Moritz

Rezension: Spiel des Lebens – Geschichten von Udo Jürgens und Michaela Moritz

| Keine Kommentare

Am 30. September 2019 wäre Udo Jürgens 85 Jahre alt geworden. Und im Dezember 2019 jährt sich der Todestag des weltberühmten Musikers bereits zum fünften Mal.

Jürgens lebt in seiner Musik natürlich fort. Und nicht nur das. Während der in Österreich geborene Künstler in dem Buch Der Mann mit dem Fagott gemeinsam mit Michael Moritz über sein Leben geschrieben hat, ist im August 2019 mit Spiel des Lebens: Geschichten ein Werk mit einem anderen Fokus entstanden.

Erneut gemeinsam mit Michaela Moritz erzählt Udo Jürgens sechs Geschichten, die das Leben schreibt. Die beiden nehmen den Leser mit auf eine emotionale Reise in die USA der 1950er Jahre und das Deutschland der 1970er Jahre. Protagonisten sind Menschen, die ebenso in seinen Liedern die Hauptrolle spielen könnte.

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten

Cover Rezension Spiel des Lebens Geschichten Udo Jürgens Michaela MoritzEine Geschichte handelt beispielsweise von einem Maler, der wider Erwarten im Herbst seines Lebens eine alte Freundschaft  beleben kann, die viele Jahrzehnte zuvor geschlossen und wider Willen nicht aufrechterhalten wurde. Insbesondere diese Erzählung hat mich sehr berührt und für Gänsehaut gesorgt.

Eine weitere Geschichte ist einem Jungen, gewidmet, der als Trommler aus Afrika nach im tiefsten Winter nach Europa gereist ist. Und diese Erzählung ist alles andere als fiktiv. Hinter Billy verbirgt sich niemand Geringeres als sein Fahrer und Freund Billy Kudjoe Todzo. Gleiches gilt auch für den Maler in der eingangs erwähnten Geschichte, der sich als Manfred Bockelmann entpuppt.

Literatur wie seine Lieder

Udo Jürgens vollbringt es perfekt, die Sprache seiner Musik in die Sprache seiner Texte fließen zu lassen. Die emotionalen Erlebnisse der Protagonisten fesseln und berühren zugleich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2nlLybFG71E

Und immer und immer wieder schwingt Dankbarkeit und Demut in den Zeilen mit. Dankbarkeit für die Chance, sein Leben so zu leben, wie es gewünscht war. Demut vor dem Leben, das so einzigartig ist.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.