Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Anzeige: Elektromobil mit der EnBW

| 2 Kommentare

Heute fahren noch jede Menge Dreckschleuder auf unseren Straßen durch die Gegend und verpesten die Luft.

Doch die Diskussionen um E-Mobilität und die elektromobile Zukunft nehmen an Intensität und Kraft zu.

Das sehe ich beispielsweise an meinem Paketboten in den gelben Autos. Die Fahrzeuge, die bislang mit Benzin und Diesel unterwegs sind, wurden in den vergangenen Monaten nach und nach gegen umweltfreundliche E-Fahrzeuge ausgetauscht.

Nicht nur der Schadstoffausstoß ist bei diesen Kurierwagen deutlich geringer. Nein, die Autos sind auch verdammt leise. Und Themen wie Lärmverschmutzung gehen oftmals einher mit den Diskussionen um Feinstaub und Co.

Nicht umsonst sind derzeit Fahrverbote in den Großstädten im Gespräch. Köln, München und Leipzig sind nur drei Städte. die von dem generellen Fahrverbot bedroht sind. Es wird Zeit, das sich etwas ändert. Es wird Zeit für etwas Neues. Und da kommt die E-Mobilität ins Spiel.

Die E-Mobilität nimmt Fahrt auf

Der baden-württembergische Energie-Versorger EnBW, die vier Buchstehen stehen für die Energie Baden-Württemberg AG,  hat sich das Thema E-Mobilität auf die Fahnen geschrieben und zum wichtigen Thema seiner Angebotspalette gemacht.

Uwe Fritz von der EnBW ist sich sicher: „Wir treiben die E-Mobilität als Schlüsseltechnologie für die Zukunft voran. Unser neuer Film zeigt das Thema von einer unerwarteten und humorvollen Seite. Er unterstreicht unser Engagement und macht Lust darauf, selbst ins E-Auto zu steigen.“

Pinke Flamingos, Nusshörnchen und ein krasser Robot-Dance: Die EnBW bringt die lustigen Vögel zurück und zeigt mit einem Augenzwinkern, dass E-Mobilität heute schon funktioniert und jede Menge Spaß macht. Schaut selbst:

Besucht EnBW gern auch im Netz, um euch über das Angebot der Süddeutschen zu informieren.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Hi Marc,

    schon lange war ich nicht mehr hier und muss doch feststellen, dass sich hier doch einige interessante Dinge angesammelt haben. Danke dafür!

    Zur Elektromobilität: Ich will mir ja so einen Ninebot ElektroRoller kaufen. So einen Tretroller mit Antrieb. Aber leider wird man die in den Niederlanden wohl nicht fahren dürfen. Das ist echt doof.

    Mal schauen, vielleicht wird es aber dann doch nur ein Elektrorad.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.