Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks Launch 4

Ich bin jetzt Läufer – Woche 231

| Keine Kommentare

Vier Einheiten in einer Woche schaffe ich sonst eher selten. Dieses Mal war es endlich wieder soweit – und das war gut so.

Zwar fiel die obligatorische Work-Lauf-Balance meinem Urlaub zum Opfer, doch für einen Halbmarathon hat es zumindest gereicht.

Entspannter Lauf im Urlaub

Meine Eltern sind zu Besuch und das habe ich gleich mit einem kleinen Urlaub verbunden. So hatte ich am Dienstag die Gelegenheit, das erste Mal seit Freitag eine kleine Laufrunde zu drehen.

Um halb neun ging es bei angenehmen dreizehn Grad auf die Runde durch die Felder. So konnte ich ein paar der Geburtstags-Kalorien verbrennen, die sich dank Kuchen und Pizza in den letzten Tagen angesammelt haben.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 11,04 km in 58m 26s absolviert

Frisch ist es geworden

Die zweite Einheit der Woche hat mich durch den herbstlichen Raderbroicher Wald geführt. Inzwischen ist der Herbst definitiv am Niederrhein angekommen.

Knackige acht Grad sind im dünnen Langarmshirt in Verbindung mit Wind und im Schatten der Bäume eine frische Angelegenheit. Ich muss mir angewöhnen, die Laufjacke bereitzulegen, da es bei der untergehenden Sonne doch recht schnell kalt wird.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 14,72 km in 1h 23m absolviert

Was für ein herrlicher Samstag im November 🍁🌲🍂

Strahlend blauer Himmel, Sonne ohne Ende und mit zehn Grad beste Temperaturen zum Laufen. Und das im November. Läufer-Herz, was willst du mehr? Das waren meine Gedanken, als ich am Nachmittag zum Lauf aufgebrochen bin. Weil es in dieser Woche terminlich bedingt meine Work-Lauf-Balance gegeben hat, habe ich den langen Lauf auf das Wochenende verschoben.

Von Kleinenbroich ging es über den Flughafen Mönchengladbach die Niers entlang bis nach Korschenbroich und von dort heimwärts. Ohne Gegenwind und Sonne war das echt fein, später ohne Sonne eher mittelmäßig angenehm. Doch das Laufen durch die bunten Blätter im Wald entschädigt für alles und zeigt, dass der November alles andere als trist und grau sein muss.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 21,2 km in 2h 07m absolviert

Vier Einheiten in einer Woche – und eine schnelle obendrein 😊

Nachdem ich in der vergangenen Woche aus beruflichen und privaten Gründen nur zweimal gelaufen bin, habe ich die versäumte Einheit in dieser Woche nachgeholt.

Der vierte Lauf führte mich am Sonntag Nachmittag bei frischen sieben Grad durch die Felder nach Büttgen und zurück. Wider Erwarten lief die Runde flott und mit knapp 59 Kilometern in der Endabrechnung bin ich mit dieser Woche echt zufrieden.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 11,47 km in 59m 16s absolviert

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 und #ProjektLaufen2018.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.