Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks Launch 4

Ich bin jetzt Läufer – Woche 225

| Keine Kommentare

Alles, was mein Herz begehrt, hatte die 225. Lauf-Woche: ein entspannter Lauf nach dem Wettkampf, einen langen Lauf über mehr als 25 Kilometer und ein emotionaler Lauf zum Abschluss.

Emotional deshalb, weil ich die Gelegenheit hatte, ein sportliches Highlight in einer anderen Disziplin noch einmal ausgiebig Revue passieren zu lassen 🙂

Lockere Einheit nach dem Korschenbroicher Waldlauf

Zwei Tage nach meiner neuen persönlichen Bestzeit auf zehn Kilometern stand ein entspannter, lockerer Lauf auf dem Programm. Am späten Nachmittag ging es mit Micky Beisenherz´ und Oliver Polaks Podcast auf den Ohren auf die Laufstrecke.

Herbstlich-usselig fühlte es sich an. Und das war der Grund, weshalb ich trotz 13 Grad erstmals seit längerem wieder auf eine Laufjacke über meinem Shirt zurückgegriffen habe. Die dunkle Jahreszeit lässt grüßen…

Und neue Ohrstöpsel von Panasonic hatte ich am Start. Die alten haben gerade mal etwas mehr als ein halbes Jahr gehalten. Hat einer von euch auch diese Probleme? Und nein, Bluetooth In-Ears sind nix für mich.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 10,44 km in 55m 34s absolviert

Work-Lauf-Balance Nummer 26 – endlich wieder Abwechslung

Die vergangenen Wochen hat mein Lauf vom Büro nach Hause immer auf der gleichen Strecke stattgefunden. Von Derendorf über Heerdt und Kaarst nach Kleinenbroich. Abwechslungsreich ist anders und deshalb war es Zeit für etwas Neues.

Wobei “Neues” nicht ganz richtig ist – schließlich bin ich die Strecke von Düsseldorf über den Medienhafen und die Johannes-Kardinal-Frings-Brücke bis nach Neuss schon einmal gelaufen. Das ist aber einige Monate her und so war ich froh über ein paar neue Impressionen.

Bei 17 Grad und Sonne ließ es sich die meiste Zeit ganz gut laufen. Nur ab Kilometer 20 ließen langsam die Kräfte und die Lust nach. Ich spüre aber, dass ich immer besser in Tritt komme.

Anders als vor einer Woche hatte ich dieses Mal keine körperlichen Probleme und der Kreislauf hat auch keine Zicken gemacht. Es war übrigens der weiteste und längste Lauf seit dem 12. Juni dieses Jahres. Damals bin ich 25,41 Kilometer in 2:36 Stunden gelaufen.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 25,03 km in 2h 35m absolviert

Lauf am Sonntag mit schwarz-gelbem Fieber 🐝 ⚽ 💛

Auch 24 Stunden nach dem unfassbaren 4:3-Sieg meiner Borussia aus Dortmund bin ich immer noch geflasht von dem Spiel. Was für eine Moral, was für ein Aufbäumen gegen die drohende Niederlage. Und was für ein Finish mit dem entscheidenden Siegtor nach 96 Minuten.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1048597503652892672?s=21

Mit dem Podcast von schwatzgelb auf den Ohren habe ich das Spiel von gestern beim Laufen noch einmal Revue passieren lassen und habe es mir nicht nehmen lassen, in den Farben meines Lieblingsvereins die Strecke zu laufen.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1048946267722829824?s=21

Heja BVB!

Marc hat einen runtastischen Lauf über 11,44 km in 1h 02m absolviert

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 und #ProjektLaufen2018.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.