Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

#RunUrban Bunert

#RunUrban 2017 mit Laufsport Bunert in Neuss

| 3 Kommentare

Am Donnerstag Abend fand der erste #RunUrban von Laufsport Bunert in Neuss statt und wurde gleich mit dem beliebten Mondscheinrun gekoppelt. Für mich war der Lauf deshalb eine doppelte Premiere.

Noch nie hatte ich bisher am Mondscheinrun teilgenommen. Und auch die #RunUrban-Läufe hatte ich nur virtuell verfolgt.
#RunUrban BunertNachdem ich am Mittwoch und Donnerstag beruflich in Montabaur unterwegs gewesen bin, war der Lauf am Donnerstag um halb acht genau das Richtige, um die angefutterten (Buffet!) und angetrunkenen (lecker Westerwald-Pils!) Kalorien loszuwerden.
Bevor der Lauf gestartet ist, gab es die Gelegenheit, Laufschuhe von Adidas einem ausgiebigen Test zu unterziehen. Dummerweise hatte ich meine frisch eingelaufenen New Balance Fresh Foam 1080 am Start, so dass ich auf das Konkurrenzprodukt verzichtet habe. Allerdings haben es mir die schwarz-gelben Schuhe aus Herzogenaurach angetan 🙂

Lauf durch die Neusser Nacht

Foto: Stefan von sf-photo

Achtzig bis hundert Läuferinnen und Läufer waren dem Aufruf von Gernot Olschowsky gefolgt und machten sich in drei Tempogruppen auf den Weg durch die Neusser Nacht.

Foto: Stefan von sf-photo

Ich habe mich der 5:30-/6:00er Gruppe mit Gernot angeschlossen. Von der Neusser Rennbahn ging es vorbei an Möbel Höffner Richtung Hammfeld.
Als nächstes passierten wir das Obertor und eroberten die City. Highlights waren unter anderem Extrarunde um den Brunnen an der Stadthalle und eine große Runde durch das Parkhaus am Platz der Deutschen Einheit.

Foto: Stefan von sf-photo

Nach fast neun Kilometer in einer Brutto-Zeit von gut 55 Minuten sind wir am Ausgangspunkt an der Rennbahn angekommen und konnten uns an Süßigkeiten und Dextro-Drinks erfreuen.
Endlich war auch Gelegenheit für den einen oder anderen Plausch. Dummerweise bin ich wieder Opfer meiner Namen-merken-Schwäche geworden. Zumindest habe ich Albert, Ralf und Thomas (wieder) erkannt 😉 Und anschließend dank Facebook gelernt, dass ich ausführlicher mit Michael M. über meine Marathon-Vorbereitung geplauscht habe.

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, unter #ProjektLaufen2015 unter #ProjektLaufen2016 und #ProjektLaufen2017.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust.

Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen:

Google-Fan, Huawei Honor 9, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef.

Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

3 Kommentare

  1. Cool, ich bin in dem Gruppenphoto, die zweite von links, die da hockt mit der blauen Jacke 🙂 Ja ich habe den Neuesser Urbanrun als besonders schön empfunden, vielleicht lag es daran, dass die Leute in meiner Gruppe auch ziemlich locker und witzig waren. Auch interessant wie man sich bei den Veranstaltungen trifft, oder verpasst… ein anderes mal wenn ich weiss dass Du bist, werde ich ‚hallo‘ sagen, versprochen 🙂

  2. Pingback: Ich bin jetzt Läufer – Woche 174 - Ein Ostwestfale im Rheinland

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.