Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Abonnement Sky Welt und 3 Premium-Paketen

Sky und die Rückholangebote im Sommer 2017

| 1 Kommentar

Fast zwei Jahre hatte ich Ruhe, doch im Mai begann wieder der Stress mit der Vertragsverlängerung bei Sky.

Seit Dezember 2009 bin ich Kunde beim Pay TV-Anbieter. Und jedes Mal kündige ich meinen Vertrag rechtzeitig, um nicht nach Ablauf der Sonderkonditionen in der Normalpreise zu fallen. Denn das würde einen satten Aufschlag von bis zu 100 Prozent bedeuten – und das ist definitiv zu viel.

Deshalb war ich froh, dass ich zuletzt – im Sommer 2015 – meinen Vertrag gleich um zwei Jahre verlängern konnte und mir dabei das zwölfmonatige Geschacher sparen konnte. Und weiterhin gilt auch in diesem Jahr: Geduld und Ausdauer haben und nicht hektisch werden.

Ständig Post von Sky

Rechtzeitig vor dem Ende meiner zweijährigen Vertragslaufzeit habe ich meinen Vertrag bereits am Anfang des Jahres gekündigt. Die schriftliche Bestätigung kam fix und ich lehnte mich entspannt zurück. Denn ich wusste, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann die Briefe mit den Rückholangeboten eintrudeln.

Der erste Brief von Sky kam im April, weitere folgten in regelmäßígen Abständen. Doch ich blieb entspannt und rührte mich keinen Zentimeter vom Fleck. Einfach abwarten, Tee trinken und Geduld haben. Die angebotenen Monatspreise befanden sich im Tiefflug. Mit jedem Brief war der Komplettpreis niedriger als im vorherigen Angebot.

Doch auch der letzte Brief überzeugte mich nicht und ich blieb tatenlos. Neben den Briefen gab es inzwischen auch E-Mails, ich möge mich bitte telefonisch melden. Man habe ein Angebot, das ich nicht ablehnen könne. Ja neee, is´klar 🙂

Deal done!

Auf den letzten Drücker – mein Vertrag über zwei Jahre endete am 31. Mai 2017 – habe ich meinen Vertrag mit Sky (Komplett-Paket mit HD und Zweitkarte) erneut für zwei Jahre zu den gleichen Konditionen verlängert (36,99€ für Sky komplett sowie 14€ für die Zweitkarte) .

Das Telefonat dauerte weniger als acht Minuten und mir wurde direkt der alte Preis angeboten. Nix mit Feilschen und anderem nervtötendendem Rumgehampele. Weder auf Seiten des Sky-Kundenbetreuers noch von mir. Ich bin von dem Angebot des Pay TV-Senders überzeugt und der Meinung, dass Qualität Geld kostet. Allerdings ist mir Sky nicht den klassischen Normalpreis von mehr als siebzig Euro wert. Der jetzige monatliche Preis ist ein fairer Kompromiss, den ich gern zahle.

Einziger Wermutstropfen war die – inzwischen leider obligatorische – Aktivierungsgebühr von einmalig 24,99€. Dafür gab es aber auch noch einen Sky Select Film für 6€ gratis dazu. Ich bin zufrieden. Natürlich kann ich versuchen, noch mehr herauszuholen, aber irgendwann reicht es dann auch.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Sky und die Rückholangebote im Sommer 2017 | re: Fußball

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.