Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

WM-Abseits 2014 Logo

WM-Abseits 2014: Belgien

| 14 Kommentare

Nur noch ein paar Wochen, dann startet die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Gemeinsam mit vielen anderen Bloggern bereiten wir euch im WM-Abseits 2014 auf das Fußballfest des Jahres vor. Bis zum Anpfiff am 12. Juni 2014 mit dem Spiel des Gastgebers aus Südamerika gegen Kroatien wird jeden Tag eine der 32 Teilnehmerländer vorgestellt.

Ich greife heute das erste Mal ins Geschehen ein und stelle die Nationalmannschaft Belgiens vor. Unserer westlicher Nachbarn hat sich von einem Geheimtipp zu einem ernsthaften Titelanwärter mit Außenseiterchancen gemausert und zählt zu den spannendsten Teams des Turniers.

Bevor es los geht, weise ich auch gern auf eine spannende Infografik zur Geschichte der Weltmeisterschaft hin, die vor einigen Tagen bei mir im Blog erschienen ist: Infografik – Geschichte(n) der WM.

Außerdem möchte ich euch nicht meinen WM-Hit des Jahres vorenthalten: Video: Udo Alexander ohne die Deutsche Nationalmannschaft – Eventuell vielleicht bestimmt.

Gruppe H: Zwei Favoriten und zwei Außenseiter

WM-Abseits 2014 LogoBelgien spielt in der Gruppe H um den Einzug ins Achtelfinale. Bei dieser Gruppe handelt es sich um eine ausgeglichene Staffel mit zwei starken europäischen Vertretern aus Belgien und Russland, die als Favoriten gelten. Algerien und Südkorea hingegen sind zwei Mannschaften, die sich mitten im Neuaufbau befinden.

Das Team aus Belgien liegt mit elf WM-Teilnahmen an der Spitze in Sachen Erfahrung und hat das letzte Mal in Korea/Japan im Jahr 2002 an einer Endrunde teilgenommen. Nach einer recht langen sportlichen Durststrecke sind die Belgier seit einiger Zeit auf die Siegerstraße eingebogen.

Dank einer „Goldenen Generation“ mit zahlreichen Talenten, die teilweise schon zu (Welt-)Klassespielern gereift sind, und mit einem klasse Trainer (Marc Wilmots ist als ehemaliger Schalker Kultspieler hier in Deutschland auch kein unbeschriebenes Blatt) gelten die Schwarz-Gold-Roten nicht erst seit heute als Geheimfavorit.

Aktuell wird Belgien, dessen Elf auf einen Altersdurchschnitt von knapp 26 Jahren kommt,  in der FIFA-Rangliste als Zwölfter geführt und unterstreicht damit seine Klasse. Mit Eden Hazard, Romelu Lukaku, Kevin de Bruyne und Marouane Fellaini stellen die Belgier gleich vier potenzielle WM-Stars, die dem Turnier ihren Stempel aufdrücken können.

Das Topspiel in der Vorrunde

Das Topspiel in der Gruppe H findet am Sonntag, 22. Juni 2014 statt. Dann trifft Belgien im Maracana-Stadion auf Russland und es fällt womöglich schon eine Vorentscheidung um den ersten Platz. Bisher sind beide Teams achtmal aufeinandergetroffen.

Dabei konnte sich Russland (die Spiele als UdSSR mitgezählt) vier Mal durchsetzen, Belgien war dreimal siegreich und einmal gab es eine Punkteteilung. Bei einer Weltmeisterschaft sind Russland und Belgien viermal aufeinandergetroffen. Zwei Siege Belgiens steht die gleiche Anzahl an Niederlagen gegenüber.

Allerdings spricht die jüngste Statistik für unseren Nachbarn. Seit 1982 hat Belgien gegen Russland nicht mehr verloren. Wir dürfen gespannt sein, ob Belgien in Brasilien diesen Trend bestätigen kann und zu einer der Überraschungen im Turnier wird.

Und das sagt der Spieler

Vincent Kompany, Leistungsträger im belgischen Team, hat direkt nach der Auslosung im Dezember 2013 eine Forderung an seine Mannschaft gestellt:

Belgien außerhalb vom Fußball

Fotobuch Cewecolor cewefotobuch BrüggeNatürlich ist Belgien viel mehr als Fußball. Natürlich auch viel mehr als der Film Brügge sehen und sterben. Und wenn ich diese Zeilen schreiben, bekomme ich direkt ein schlechtes Gewissen.

Denn seit April 2012, als ich das erste Mal in Brügge gewesen bin, schlummern mehrere Texte über die wohl bekannteste Stadt Belgiens in meinen Entwürfen für Blogbeiträge.

Brügge gilt nicht umsonst als „lebendiges Freilichtmuseum“, denn in der Stadt gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken: Geschichte, Kultur, Schokolade in vielen Formen, Bier und lokale Spezialitäten. Ich gerate schon wieder ins Schwärmen, wenn ich an unseren Kurzurlaub vor zwei Jahren zurückdenke.

Und natürlich auch das Meer! Die Nordsee zeigt sich in vielen Teilen Belgiens von ihrer schönsten Seite. Von Brügge aus sind es nur wenige Kilometer an den Strand und selbst bei regnerischem Wetter macht es Spaß, mit oder ohne Kinder durch den Sand zu stapfen, Ebbe und Flut zu beobachten und die salzige Seeluft zu genießen.

Soweit ein kurzer Überblick in Sachen Belgien.

Übrigens darf ich noch ein zweites Mal Gastgeber beim WM-Abseits sein. Am 9. Juni 2014 stelle ich Kamerun vor.

Das WM-Abseits im Überblick

Zum Nachlesen gibt es hier alle bisherigen und künftigen Beiträge für das WM-Abseits, damit ihr perfekt für das Turnier gerüstet seid:

11.05.: Brasilien (Kathrin)
12.05.: Japan (Sascha)
13.05.: Kroatien (Danny)
14.05.: Iran (Nadine)
15.05.: Südkorea (Susanne)
16.05.: Frankreich (Danny)
17.05.: Niederlande (Bianca)
18.05.: Argentinien (SaMaRia)
19.05.: USA (Sandra)
20.05.: Costa Rica (Mella)
21.05.: England (Solitary)
22.05.: Belgien siehe oben 🙂
23.05.: Schweiz (Daggi)
24.05.: Kolumbien (Mel)
25.05.: Russland (Susanne)
26.05.: Bosnien-Herzegowina (Mella)
27.05.: Algerien (Cornelia)
28.05.: Spanien (Dennis)
29.05.: Honduras (Sabine)
30.05.: Chile (Philipp)
31.05.: Ecuador (Christin)
01.06.: Griechenland (Katrin)
02.06.: Portugal (Susanne)
03.06.: Australien (Peggy)
04.06.: Italien (Susi)
05.06.: Uruguay (Mareike)
06.06.: Mexiko (Mel)
07.06.: Nigeria (Bibilotta)
08.06.: Elfenbeinküste (Sissi)
09.06.: Kamerun mal wieder ich
10.06.: Ghana (Nadine)
11.06.: Deutschland (Daggi)

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

14 Kommentare

  1. Pingback: Anpfiff: WM-Abseits 2014 : BANANENSCHNECKERL bloggt

  2. Also jetzt musst ich ja erstmal suchen gehen, wo sich der heutige Beitrag zum WM-Abseits versteckt … aber wie du siehst, hab dich gefunden 😉

    Im ersten Abschnitt hast mich mal voll erschlagen *hahaha*… und die Fragezeichen schwirrten so um meinen Kopf … also man merkt schon … DU hast die Ahnung vom Fußball, die mir definitiv fehlt 😉 Aber gut … das werden dir die Fußballfans danken 😉

    Dein zweiter TEil hat mich neugierig gemacht auf Brügge … da schwärmst ja regelrecht davon und ich werde da gleich mal googeln gehen 😉 Scheint ja ein interessantes und schönes Städtchen zu sein 😉

    Freue mich schon auf deinen Kamerun Beitrag und lasse mal noch liebe Grüße hier ;

    LG Bibi (Die Fußball-Null *lach*)

  3. Hallo Marc,

    Belgien ist hier in der Familie auch im Gespräch, es ist diese WM der Geheimtipp meines Mannes. Deshalb bin ich sehr gespannt, wie weit die Jungs kommen werden.
    Die Vorrunde, da bin ich ganz deiner Meinung, werden sie wohl auf jeden Fall schaffen.

    Liebe Grüße
    Sandra

  4. Hallo Marc,

    dank Bibi habe ich nun auch hierher gefunden. Brügge scheint ja ein knuffiges Städtchen zu sein. Da hätte ich gern mehr Bilder von gesehen.

    Auch ich bin leider Fußballtechnisch so gar nicht bewandert, aber dafür Du wohl umso mehr! 😉 Weiterhin viel Spaß bei WM-Abseits wünsch ich Dir!

    Grüße von Soli

  5. Hi Marc, schöner Text und Du machst mich jetzt echt neugierig zu Brügge. Denn diese Stadt steht ja meist bei den klassischen Städtetrips nicht ganz vorne dabei.
    Warum, so wie Du andeutest muss es da toll sein.
    LG Mella

  6. Ich bin extrem gespannt, wie sich Belgien bei der WM schlägt. Sehr interessanter Artikel. Beim Stichwort „Schokolade“ fing mein Magen an zu knurren. 😉

  7. Das Video zum Lied habe ich ja bereits bei Dir entdeckt und war sehr angetan 😉

    Was die Spieler „meiner“ Länder twittern, weiss ich (noch) nicht, allerdings verfolge ich das Trainingslager der Nationalmannschaft von Kamerun via Mo Idrissou über Facebook. Mo postet fast täglich Fotos, wobei ich bisher nur herausgefunden habe, was das Team zum Frühstück bekommt 😉

    LG
    Daggi

  8. Hallo Marc, wow, da hast du schön viel Infos zusammen getragen (und das mit der Schokolade und Brügge hat dann doch etwas Reiselust in mir geweckt)
    Danke für deinen Beitrag
    GLG
    Susanne

  9. Pingback: Daggis Welt » Blog Archive » 32 Tage – 32 Länder – 32 Blogartikel – 1 Gewinnspiel

  10. Hallo Marc,

    Toller Einblick in WM-Abseits. Ich kann mich jetzt nur meinen Vorrednern anschließen. Man hat gleich gemerkt, dass du zumindest im Vergleich zu uns anderen, echt etwas von Fußball verstehst. Ich hatte ja versucht, es einiger maßen hinzubekommen, aber an dich komme ich nicht ran. 🙂

    Brügge ist soooooo eine tolle Stadt. Ich war da auch schon und wir hatten echt tollen Wetter. Ich würde mich sehr freuen, deine Artikel dazu zu lesen. Allerdings sollte ich dir wohl erst einmal vorher folgen. 🙂 Sonst bekomme ich die ja nicht mit.

    Lg Mel

    P.S. Danke für die Verlinkung. Ich wollte die auch erst so machen, aber ich dachte, das wäre zu lang. Bei dir passt das super rein.

  11. Pingback: WM-Abseits 2014: Highlights der zweiten Woche › Trampelpfade.com

  12. Da hast du mir Brügge aber echt schmackhaft gemacht. Ich liebe die Nordsee und kenne sie bisher nur von der deutschen Küste aus. Belgien wäre für mich also durchaus ein Reiseziel, dass mich reizt.

  13. Pingback: Daggis Welt » Blog Archive » Rahn schießt! – Tooooor! Tooooor! Tooooor! Tooooor!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.