Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Regiondo Logo

Das Phantasialand mit Regiondo besuchen

| Keine Kommentare

Deutschland ist das Land der Freizeitparks. Im Westen und Süden des Landes gibt es die beliebtesten Themenparks, doch auch der Norden muss sich nicht verstecken.

Bekanntlich wohne ich am Niederrhein und habe die großen Parks wie den Movie Park Bottrop und das Phantasialand in Brühl quasi vor der Haustür.

Bis zum Phantasialand sind es sogar nur knapp siebzig Kilometer, die dank Autobahn in einer knappen Dreiviertelstunde zu absolvieren sind. Und weil ich das letzte Mal Mitte der achtziger Jahre in dem rheinischen Freizeitpark gewesen bin, war das Ziel für den Ausflug schnell gefunden.

Tickets für Freizeitparks online bestellen

Regiondo LogoBevor der große Spaß im Freizeitpark beginnen kann, gilt es, den passenden Park auszuwählen.

Auf Regiondo (Motto: „Nutze Deine Freiheit“) sind nicht weniger als 11.000 Freizeitaktivitäten versammelt, die komfortabel ausgesucht und gebucht werden können.

Die Aktivitäten können auf verschiedenen Wegen ausgewählt werden: nach Reisezielen in Deutschland und Europa oder nach Art der Aktivität wie beispielsweise Bustouren, Ausflüge, Museen oder Freizeitparks.

Ich habe die Tickets für das Phantasialand bei Regiondo am Freitag Mittag, 04.07.2014 online bestellt:Regiondo Bestellung Phantasialand

Schneller Versand der Eintrittskarten

Und zu meiner großen Überraschung sind die vier Eintrittskarten für das Phantasialand nicht nur innerhalb von zwei Werktagen per Post, sondern noch gleichtägig versendet worden. Bereits am darauffolgenden Samstag war die Sendung in meinem Briefkasten.

Bei der Versandart hat es sich um ein Einwurfeinschreiben gehandelt, das heißt, dass die wertvollen Tickets auf keinen Fall verloren gehen können und Sorge getragen ist, dass ich die Karten auch auf jeden Fall erhalte.

Die Vorfreude war auf jeden Fall groß:

Das Phantasialand in Brühl bei Köln

Der erste Ferientag in den Sommerferien begann für meine beiden Söhne perfekt.

Schon am frühen Morgen haben wir uns vom Niederrhein Richtung Köln aufgemacht, um das Phantasialand zu besuchen. In einer knappen Stunde haben wir die 71 Kilometer bewältigt und  konnten vom Ferienbeginn in Nordrhein-Westfalen profitieren: die Autobahn war angenehm leer.

Um halb zehn gab es die erste Überraschung: obwohl die Eintrittspreise mit 45 Euro für einen Erwachsenen alles andere als billig sind (Kinder bis zu einem Alter von elf Jahren zahlen vergleichsweise günstige 22 Euro), muss die Parkgebühr noch zusätzlich berappt werden. Damit das Auto in nächster Nähe zum Freizeitpark abgestellt werden kann, sind vier Euro fällig.

Doch das sollte die einzige negative Überraschung gewesen sein.

Die Verpflegung im Phantasialand

Bei einem Blick auf den Park-Plan wird schnell deutlich: im Phantasialand wird niemand verhungern können. Denn Gelegenheiten zum Essen und Trinken gibt es mehr als genug.

Und für jeden Geldbeutel ist etwas dabei: neben kleinen süßen und deftigen Snacks gibt es Pommes- und Burger-Stationen genauso wie den China-Imbiss und mittlere bis gehobene Restaurants zum á la carte-Essen.

Wir haben beispielsweise die Mittagspause in dem Selbstbedienungs-Snack-Restaurant Tacana verbracht und für vier Burger-Menüs inklusive Getränke 27,50 Euro bezahlt.

Meine Top 5 im Phantasialand

Nach einem ereignisreichen, neunstündigen Tag im Phantasialand habe ich eine Top 5-Liste unserer beliebtesten Attraktionen erstellt.

Natürlich ist die Aufstellung höchst subjektiv, aber dennoch repräsentativ. Zu ergänzen ist außerdem, dass das Phantasialand nicht nur für ältere Kinder zahlreiche Attraktionen bereithält. Aufgrund der zahlreichen Themenwelten kommen auch kleinere Kinder auf ihre Kosten.

Obwohl bei unserem Besuch viele Eltern mit Kleinkindern unterwegs gewesen sind, sollten die kleinen Besucher aus meiner Sicht mindestens vier Jahre alt sein, um die Fahrgeschäfte genießen zu können.

Jetzt aber zu meiner Top Five:

Platz 5: River Quest

Nass, richtig nass werden die Besucher, die sich auf River Quest einlassen.

Deshalb kann ich auch kein Foto liefern. Dank dreier junger Mädchen wurde ich rechtzeitig auf dieses feuchte Vergnügen in den runden Booten hingewiesen, so dass ich meine neue Kamera rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte.

Nach der Tour haben wir auch die Personentrockner zu schätzen gelernt. Für zwei Euro können sich bis zu vier Personen in die große Kabine stellen und werden von mehreren Seiten mit warmer Luft getrocknet.

Platz 4: CHIAPAS – DIE Wasserbahn

CHIAPAS – DIE Wasserbahn ist einfach nur genial.

Die Runde in den Booten erstreckt sich über fünf (!) Ebenen und findet ihr Finale in einer steilen, sehr steilen Abfahrt:

Positiver Nebeneffekt: die Wahrscheinlichkeit, richtig nass zu werden, ist wirklich begrenzt.

Platz 3: Black Mamba

Die Black Mamba ist einer der beliebtesten Attraktionen. Und das ist kommt nicht von ungefähr.

In knapp eineinhalb Minuten geht es mit atemberaubender Geschwindigkeit über und unter der Erde entlang – ein wahnsinniges Gefühl!

Platz 2: Colorado Adventure

Das Colorado Adventure wirkt auf den ersten Blick harmlos.

Doch die rasante Fahrt mit der stilisierten Lokomotive hat es in sich.

Platz 1: Talocan

Die Wahl fiel mir nicht schwer. Talocan ist die Sensations-Attraktion im Freizeitpark und mit Worten nicht zu beschreiben.

Ich ziehe den Hut vor allen Wagemutigen, die sich in dieses Fahrgeschäft wagen. Respekt, Respekt! Bei unserem Besuch habe ich mich nur in die Rolle des Zuschauers begeben und atemlos der sich endlos wirbelnden Gondel des in Europa einmaligen Suspended Top Spin zugeschaut:

Die Top 5 der Kids im Phantasialand

Als ich meinen beiden Söhnen das Ranking vorgelesen habe, gab es Protest. Deshalb hier die Top 5 in der Kids-Version (7 und 11 Jahre).

5. Nighthawk
4. CHIAPAS
3. Colorado Express
2. Mistery Castle
1. Black Mamba

5. Tikal
4. Feng Ju Palace
3. Geisterbahn China
2. River Quest
1. Talocan

Winja´s Fear & Force

Und eine Attraktion habe ich fast vergessen: Sehr cool ist Winja’s Fear & Force.

Die Achterbahn ist komplett im Indoor-Bereich installiert und kann entweder als gemäßigte Variante in der „Fear“-Form oder als hammermäßige Form in der „Force“-Form genutzt werden.

Das Video zeigt die entspanntere Fear-Variante von Winja´s Fear & Force:

Einmal zahlen, zweimal genießen

Vom 1. Juli bis zum 31. Juli gibt es ein besonderes Extra für alle Besucher des Phantasialandes. Bei der Aktion „1x zahlen plus 1x Winterspaß“ gibt es freien Eintritt für einen zweiten Tag im Phantasialand während der Winteröffnung.

Der Aktionsgutschein gilt an allen Phantasialand Wintertraum-Öffnungstagen vom 22. November 2014 bis 23. Dezember 2014 und kann am Aktionsstand vor dem Snack-Restaurant Tacana in der Themenwelt Mexico abgeholt werden.

Wichtig: Die Aushändigung des Aktionsgutscheins erfolgt ausschließlich persönlich, man kann nicht für eine andere Person den Gutschein abholen. Weil der Aktionsgutschein personenbezogen ist, muss dieser persönlich unterschrieben werden.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Regiondo.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust.

Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen:

Google-Fan, Huawei Honor 9, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef.

Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.