Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Rheinkirmes Kirmes Düsseldorf Feuerwerk Rheinwiesen

Rheinkirmes 2013: die größte Kirmes am Rhein in Düsseldorf

| 3 Kommentare

Am vergangen Freitag habe ich mit der ganzen Familie die größte Kirmes am Rhein besucht.

Der Anlass des Besuches war neben den zahlreichen Fahrgeschäften auch das Abschlussfeuerwerk, das traditionell gegen halb elf starten sollte. Das letzte Mal war ich sage und schreibe 2005, also vor acht Jahren beim rheinischen Treiben zu Gast gewesen.

Dank meines Job-Tickets konnte ich Liam, Luke und Anne kostenlos mit der S-Bahn nach Düsseldorf mitnehmen. Schon der Fußweg von der S-Bahn-Haltestelle über den Rhein bis zum Rheinufer war für die Kids ein Erlebnis.
Rheinkirmes Kirmes Düsseldorf Rhein Nordrhein-Westfalen

Die Attraktionen auf der Rheinkirmes

Weil wir von halb neun bis halb zwölf auf der Rheinkirmes gewesen sind, war unser Zeitbudget relativ eng abgegrenzt. Die Kids hatten deshalb die Aufgabe, sich auf einige Fahrgeschäfte zu beschränken.

Aufgrund des Alters kamen sowohl der „Freie Fall“ als auch die Olympia-Achterbahn nicht in Frage. Autoscooter war auch out, weil sie diese Fahrzeuge schon aus Kleinenbroicher Kirmeszeiten kennen.

Deshalb ging es als erstes in die Wilde Maus. Während Liam und ich vorn im Wagen saßen und jede Menge Spaß hatten, war Luke der Endspurt mit dem stetigen Auf und Ab doch eine Spur zu heftig und er war froh, als die Runde absolviert gewesen ist.

Leider habe ich auf dem Foto, das obligatorisch am Ende ausgelöst wird, zu scheel geguckt, ansonsten hättet ihr euch über meine dämliche Grimasse freuen können.

Als zweites habe ich mit Liam die Wildwasserbahn am anderen Ende des Geländes in unmittelbarer Nähe der Theodor-Heuss-Brücke besucht. Nach kurzer Wartezeit begann die wilde Fahrt, die uns gegen 22 Uhr einen tollen Ausblick über das gesamte Areal geboten hat und mit einem feuchten Finish geendet ist.

Die Preise auf der Rheinkirmes

Zu meiner Überraschung waren die Preise für die Fahrgeschäfte vergleichsweise „normal“. Ich sage bewusst „normal“, weil „moderat“ es nicht ganz treffen würde. Die Fahrt im Autoscooter ist mit 2,50 Euro (bzw. 10 Euro für sieben Fahrten) beispielsweise genauso teuer wie auf der Kirmes in Kleinenbroich.

Gleiches gilt für Süßigkeiten und den Imbiss. Gebrannte Mandeln für 2,50 Euro sind genauso im normalen Preissegment angesiedelt wie Pommes für 2,50 Euro und Currywurst für 3,50 Euro.

Positiv ist mir auch aufgefallen, dass es speziell für Kinder günstigere Preise gibt. Entweder nach Alter gestaffelt (in der Wilden Maus für Kinder unter 14 Jahren drei Euro statt vier Euro pro Fahrt) oder nach Größe (vier Euro in der Wildwasserbahn für Kinder bis 1,40 Meter anstelle von fünf Euro).

Das Feuerwerk auf der Rheinkirmes

Der krönende Abschluss der diesjährigen Rheinkirmes war das große Feuerwerk. Um Punkt halb elf am Abend begann das farbenfrohe Spiel der Raketen und Böller am Rheinufer.

Wir haben uns auf einen Rasenstreifen hinter dem Riesenrad gesetzt und von dort aus die eindrucksvolle Choreografie verfolgt:

Rheinkirmes Kirmes Düsseldorf Feuerwerk Rheinwiesen

Sage und schreibe eine knappe halbe Stunde, genauer gesagt 25 Minuten, dauerte das Feuerwerk an. Womöglich stand die Dauer der Darbietung in Verbindung mit der 750 Jahr-Feier der Landeshauptstadt, denn ich kann mich nicht an ein so langes Spektakel aus den Vorjahren erinnern.

Um viertel nach zwölf haben wir uns mit der S-Bahn auf den Heimweg gemacht. Der Jüngste musste seiner Müdigkeit Tribut zollen und schlummerte schon in der Bahn ein. Auch wir Eltern waren recht groggy nach sechs Stunden auf den Beinen – aber der Abend war es definitiv wert.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

3 Kommentare

  1. Das Foto vom Feuerwerk ist toll geworden. Sieht aus, als würde das Riesenrad Funken sprühen. Ich bin auch gerne bei Großfeuerwerken dabei, habe aber nicht die richtige Ausrüstung, um da mal ein unverwaschenes Foto zu schießen.

    LG Iris

  2. Pingback: Das Eröffnungsfeuerwerk auf der Rheinkirmes Düsseldorf 2016 im Video > Reise > DeinNRW, Düsseldorf, Feuerwerk, Luke, Reise, Rheinkirmes, Rheinkniebrücke, Rheinland, Schützenfest, St Sebastianus Schützenverein Düsseldorf 1316 eV, Video, YouTub

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.