Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks Revel 3

Ich bin jetzt Läufer: Das war mein Laufjahr 2021 und ein Ausblick auf 2022

| Keine Kommentare

Täglich grüßt das Murmeltier – so lässt sich mein vergangenes Laufjahr mit vier Wörtern beschreiben.

Die Pandemie hat die Welt auch 2021 beherrscht und sowohl das berufliche als auch das private Leben maßgeblich beeinflusst. Im Frühjahr begann die Impfung, die sich im Laufe des Jahres zu einem Marathon entwickeln sollte.

Meine erste Impfung bekam ich am 1. Mai, die zweite Impfung Mitte Juni und den Booster Anfang Dezember. Und das war gut so. Denn bislang (Stand: Mitte Februar 2022) bin ich trotz der hoch ansteckenden Omikron-Variante des Corona-Viruses von einer Infektion verschont gelieben. Und ich hoffe, dass es so bleibt.

Weg vom Virus und hin zum Sportlichen. Wenn ich einen Blick auf meinen Lauf-Rückblick 2021 werfe, kann ich die Überschriften teilweise 1:1 übernehmen. Auch das ist eine Folge der Pandemie.

Laufen und Corona – ein Trauerspiel

Das Lauf-Jahr war dominiert von Training, Training und wieder Training. Und nicht einem einzigen Wettkampf.

Es gab sicherlich die eine oder andere Möglichkeit für mich, an Rennen teilzunehmen, doch die Motivation und Lust war einfach nicht da. Und wieso sollte ich mich durch einen Trainingsplan quälen, wenn die Wettkämpfe kurz vor dem Start ohnehin abgesagt werden? Das macht keinen Spaß.

Davon abgesehen: das Laufen in der Pandemie war eine der wenigen Beschäftigungen, die auch während der “Lockdowns” und unter Berücksichtigung der Kontaktbeschränkungen das ganze Jahr hindurch erlaubt gewesen ist. Zumindest, wenn du als Sportlicher allein unterwegs gewesen bist.

Bin ich in 2020 zumindest ein virtuelles Rennen gelaufen, so war es im darauffolgenden Jahr nicht ein einziger Virtual Run. Die Wettkampf-Atmosphäre ist halt durch nichts zu ersetzen.

Kein Lauf auf Instagram

Metro Group Marathon Düsseldorf Firmenstaffel 2015Blättere ich durch meine Instagram-Postings aus 2021, fällt mir auf, dass ich nicht mal einen mageren Post dem Laufsport gewidmet habe.

Stattdessen dominieren Reisen an die Ostsee, nach München und nach Koblenz.

Mein Laufen in 2021

Üblicherweise notiere ich mir das ganze Jahr über besondere Ereignisse rund ums Laufen, doch auch in dieser Hinsicht ist 2021 etwas Besonderes gewesen. Ich habe so gut wie keine Notizen entdeckt. Kein Wunder bei dem Geschehen rund um #covid19.

Happy Anniversary!

Am 26. Juni stand mein siebter Lauf-Geburtstag auf dem Programm. Und weil ohnehin alles trostlos gewesen ist, habe ich diesen Tag weder bewusst wahrgenommen, geschweige denn zelebriert.

Es bleibt die Hoffnung, dass mein achter Lauf-Geburtstag standesgemäß gefeiert werden kann.

Meine Statistik 2020

Abschließend gibt es noch einen kurzen Rückblick auf die Zahlen:

2.000 Kilometer habe ich mir für 2021 auf die Fahnen geschrieben. Denn es war klar, dass ich in 2021 kein Marathon-Training absolvieren werde. Am Ende konnte ich die angepeilte “Jahres-Lauf-Leistung” sogar leicht übertreffen:

2.055,98 Kilometer und 155 Einheiten standen am 31.12.2021 in der Lauf-Statistik zu Buche.

Für das neue Jahr habe ich erneut kein Marathon-Training geplant und habe deshalb auch mein Lauf-Ziel nicht angepasst. Ich bin happy, wenn ich wieder 2.000 Kilometer, also knapp 39 Kilometern pro Woche, abspulen kann und von Verletzungen verschont bleibe.

Meine bisherigen Rückblicke als Läufer

Hier gibt es eine Zusammenstellung meiner bisherigen Rückblenden:

Ich bin jetzt Läufer: Das war mein Laufjahr 2020 und ein Ausblick auf 2021

Ich bin jetzt Läufer: Das war mein Laufjahr 2019 und ein Ausblick auf 2020

Ich bin jetzt Läufer: Das war mein Laufjahr 2018 und ein Ausblick auf 2019

Ich bin jetzt Läufer: Das war mein Laufjahr 2017 und ein Ausblick auf 2018

Ich bin jetzt Läufer: Das war mein Laufjahr 2016 und ein Ausblick auf 2017

Ich bin jetzt Läufer: Das war mein Laufjahr 2015 und ein Ausblick auf 2016

Ich bin jetzt Läufer – ein Zwischenfazit nach neun Monaten

Ich bin jetzt Läufer – ein Zwischenfazit nach einem halben Jahr

Ich bin jetzt Läufer – ein Zwischenfazit nach zwei Monaten

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016#ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018, #ProjektLaufen2019, #ProjektLaufen2020#ProjektLaufen2021 und #ProjektLaufen2022.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Bücherfreund, iPhone 12, ipad mini 2, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.