Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension Oktoberfest 1900 Petra Grill

Rezension zur ARD-Serie: Oktoberfest 1900 von Petra Grill

| Keine Kommentare

5
(2)

Jedes Jahr sorgt das Oktoberfest in München für neue Rekorde – bezogen auf die Besucher, den Hektoliter-Ausstoß an Bier und bezogen auf den Umsatz. In diesem Jahr ist wegen des Corona-Virus alles anders.

Das Oktoberfest, das üblicherweise schon im September beginnt, ist abgesagt und gefeiert wird vermutlich eher in Gedanken und im kleinen Kreis, um die Ansteckungsgefahr zu senken und Superspreader-Events erst gar nicht entstehen zu lassen.

Wie gut, dass uns Petra Grill in ihrem Buch Oktoberfest 1900 literarisch zu den Anfängen des Oktoberfestes führt und eine packende und auch historisch interessante Geschichte rund um zwei Frauen erzählt.

Zwei ganz unterschiedliche Lebensentwürfe

Cover Rezension Oktoberfest 1900 Petra GrillDie beiden Lebensentwürfe von Colina und Clara könnten unterschiedlicher nicht sein. Auf der einen Seite die junge Frau, die sich als Kellnerin verdingt und eher zufällig als Gouvernante erste Erfahrungen sammeln darf. Und auf der anderen Seite die ebenfalls junge Dame, die einen vermögenden Vater hat, der sich in München mit einer Brauerei etablieren möchte.

Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise in das frühe 20. Jahrhundert, als das Oktoberfest in München bereits einen festen Platz im Leben der bayerischen Bürger und Zugereisten gefunden hat, und wirtschaftlich hart umkämpft ist.

Nach und nach erfahren wir mehr über das bisherige Leben der beiden Protagonistinnen und nach und nach entfaltet sich eine Geschichte, die von Liebe und Leid, Profitgier und Schicksalsschlägen zu berichten weiß. Und von Frauen, die sich gegen die Ungleichbehandlung zur Wehr setzen und eine Stärke demonstrieren, die damals ihresgleichen gesucht hat.

Mein Fazit: Oktoberfest 1900 ist ein mitreißendes Buch aus dem FISCHER Krüger Verlag, das nicht nur ein  gesellschaftskritisches Bild rund um die Jahre 1900 zeichnet, sondern dabei auch eine Prise Humor und eine Handvoll Spannung und Krimi-Ingredienzen in sich vereint.

Und darüber hinaus handelt sich um ein Buch, das mich als Mann genauso angesprochen wie gefesselt hat – auch wenn ich vielleicht gar nicht zur Zielgruppe des Romans zähle 🙂

Die Verfilmung als Serie in der ARD

Ab Anfang September gibt es Oktoberfest 1900 als Verfilmung in der ARD zu sehen.

Der Stoff ist als Sechsteiler aufbereitet und kann sowohl im linearen Fernsehen im Ersten als auch zum Binge-Watching in der ARD-Mediathek angeschaut werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0m-E0rqHM4o
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YhHMnHdiVuM

Viel Spaß!

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.