Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

My Fake Band Logo

Spaßiges Kartenspiel – nicht nur für Musik-Fans: My Fake Band

| 1 Kommentar

0
(0)

Nicht erst seit #covid19 erfreuen sich Brett- und Kartenspiele einer großen Beliebtheit. Ich bin immer wieder aufs Neue erstaunt, welche neuen Ideen sich Spiele-Designer einfallen lassen, um Spielerinnen und Spieler mit neuen Themen und Spielabläufe zu überraschen.

So wie My Fake Band, ein brandneues Kartenspiel, das es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Die beiden Entwickler, James und Jesse Hermann nehmen uns mit in die Welt der Musik. Genauer gesagt geht es um die Namen von Bands und deren Musik.

Klingt schräg? Das ist es auch – und ich bin sehr gespannt auf die Umsetzung und das erste Spiel mit My Fake Band.

Darum geht es bei My Fake Band

Dieses Video gibt euch einen ersten Eindruck von dem Spiel:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xqXdwQ4sI2c

Oder anders gesagt:

We created a music industry inspired card game.

Gameplay consists of a reader drawing a band card and a genre card to create their new “fake band”.

Then everyone writes down the name to what they believe to be the hit single of that artist; and players try to guess who wrote which single after all answers have been read aloud.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/DUx7qqbEuNQ

Das klingt auf alle Fälle spannend und ist mir bisher nicht als Spiel begegnet. Dir gefällt die Spielidee und das Design der Karten? Dann kannst du einer der Ersten sein, die das Spiel schon bald in ihren Händen halten können, wenn die Kampagne realisiert werden kann.

Ab kommenden Montag, 23. Juni 2020, startet das Projekt auf Kickstarter (klick für eine exklusive Preview!).

Seid mit dabei und besucht die Gründer Jesse und James auf Instagram und auf ihrer Webseite neverplayedout.com. Dort könnt ihr euch mit den neuesten Infos versorgen und die Kickstarter-Kampagne verfolgen.

Übrigens sind die beiden Jungs auch auf Spotify und haben dort eine feine Playlist mit lächerlichen Band-Namen erstellt.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Kleinigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.