Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Abonnement Sky Welt und 3 Premium-Paketen

Sky erhöht meinen Abo-Preis und ich habe kein Sonderkündigungsrecht

| 2 Kommentare

Passend zum Ende der Bundesliga-Saison 2015/2016 habe ich heute eine E-Mail von meinem Pay-TV-Anbieter Sky erhalten.

Wer jetzt glaubt, dass ich ein Geschenk für meine Treue seit 2010 erhalten habe, sieht sich getäuscht. Natürlich nicht!

Stattdessen war in der mit Wichtige Information, Herr HÖTTEMANN! überschriebene E-Mail folgender Text enthalten:

heute möchten wir Sie davon in Kenntnis setzen, dass Ihr Sky Abonnement zum 01.08.2016 an unsere neue Preisstruktur angepasst wird.  Notwendig geworden ist dies aufgrund gestiegener Gesamtkosten – insbesondere für Programmlizenzen und die technische Infrastruktur. Jedoch haben wir unser Möglichstes unternommen, den zusätzlichen Betrag so gering wie möglich zu halten.

Für Sie bedeutet dies demnach einen Anstieg des für Ihr Abonnement regulär zu entrichtenden Standardpreises in Höhe von 3,00 Euro pro Monat.

Ihren individuellen Beitrag können Sie jederzeit in Ihrem persönlichen Bereich im Online-Kundencenter einsehen. Zudem finden Sie dort auch alle weiteren Informationen bezüglich Ihres Abonnements übersichtlich aufgeführt.

Wieso wird Sky teurer?

Damit ich als Kunde erst keine langen E-Mail-Beschwerden senden muss, haben die Münchener einige Fragen bereits in der Mail beantwortet:

Warum werden meine Vertragskonditionen angepasst?

Moderate Preisanpassungen sind im Abonnementgeschäft nichts Ungewöhnliches, auch wenn wir uns stets bemühen, die Preise konstant zu halten. Bei unserer Arbeit sind wir jedoch auch abhängig von anderen Unternehmen, deren Dienstleistungen und Produkte wir nutzen.

Die aktuelle Anpassung ist notwendig geworden, da unsere Aufwendungen insbesondere für Programmlizenzen und technische Infrastruktur über ein gewisses Maß hinaus gestiegen sind.

Kein Sonderkündigungsrecht!

Wer jetzt glaubt, dass ich mir keine Sorgen machen muss, weil mir ja gemäß der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein Sonderkündigungsrecht meines Vertrages zusteht, sieht sich erneut getäuscht. Natürlich nicht!

Sky schreibt:

Verfüge ich aufgrund der Anpassung über ein außerordentliches Kündigungsrecht?

In unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Punkt 4) ist geregelt, dass wir ein außerordentliches Kündigungsrecht einräumen, wenn unsere Preise um mehr als fünf Prozent steigen.

Die aktuelle Preisanpassung liegt darunter. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir daher kein außerordentliches Kündigungsrecht gewähren können.

Wie geht es jetzt weiter?

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!Wie geht es jetzt weiter? Das ist eine gute Frage. Und die Antwort ist genauso einfach wie einleuchtend: so wie bisher.

Das bedeutet, ich werde ab August 2016 gut viereinhalb Prozent zusätzlich bezahlen, damit ich meine Lieblingsserien wie The Walking Dead und Game of Thrones, die Bundesliga live und auch alle Spiele der Champions League schauen kann.

Aufgrund des fehlenden Sonderkündigungsrechtes sind mir die Hände gebunden.

Weil mein aktueller Vertrag noch bis Mitte 2017 läuft, sind mir ohnehin die Hände gebunden. Und dann werde ich neu entscheiden.

Drüben bei Caschy gibt es weitere Details zu der geplanten Preisanpassung: Sky erhöht die Preise für Bestandskunden.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust.

Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen:

Google-Fan, Huawei Honor 9, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef.

Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Pingback: Fußball in der Neuzeit – was hat sich verändert? | TAGESTEXTE.DE

  2. Pingback: Warum ich meinen Vertrag bei Sky nicht verlängern werde | TAGESTEXTE.DE

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.