Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Mercedes Benz C-Klasse C180 T-Modell Kombi

Von Opel zu Mercedes

| 10 Kommentare

Hinter mir liegt ein automobiles Wochenende, das es in sich hatte. Und das Thema Auto ist noch nicht durch, es geht weiter 🙂 Von dem Zeitfaktor abgesehen, macht es aber auch jede Menge Spaß, das passende Gefährt zu suchen.

Aber der Reihe nach. Im Juni habe ich erlebt, wie wichtig es ist, ein sicheres und zuverlässiges Auto zu fahren. Wer mehr wissen möchte, liest nach unter Und plötzlich wird alles andere um dich herum unwichtig.

Dieses Ereignis war für mich der Anlass, nach einem neuen Fahrzeug Ausschau zu halten. Schnell hatte ich mich für die C-Klasse von Mercedes entschieden. Ich war erstaunt, wie günstig – oder besser preiswert – der Kompakte im Vergleich zum Skoda Octavia ist, der dieses Jahr auf den Markt gekommen ist und für den ich mich auch interessiert habe.

Bevor wir an Ostern 2009 einen Opel Zafira gefahren haben, sind wir von 2003 bis 2009 mit dem Octavia Combi als Kleinfamilie durch’s automobile Leben gefahren. Der Wagen gefiel mir ausgesprochen gut, wurde aber nach Wachsen der Familie gegen einen Siebensitzer, eben jenen Zafira, ausgetauscht.

Der neue Octavia kostet als gut ausgestattetes Modell locker über 20.000 Euro als Neuwagen und ist damit alles andere als ein Schnäppchen. Als ich diesen Neuwagenpreis mit dem Preis der C-Klasse der Jungen Sterne von Mercedes Benz verglichen habe, habe ich nicht schlecht gestaunt: die Preisdifferenz war deutlich kleiner als erwartet.
Mercedes Benz C-Klasse C180 T-Modell KombiMit diesem Wissen ging es an die Detailplanung. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Sonderwünsche und Extras in Vergessenheit geraten und einem erst beim Lesen der Auto-Inserate bei mobile.de und Autoscout24 bewusst werden.

Je umfangreicher ich mich mit den Angeboten beschäftigt hatte, umso mehr Aspekte galt es zu berücksichtigen. All das stand immer vor dem Hintergrund, dass ich das Auto nicht für die nächsten ein oder zwei Jahre, sondern längerfristig kaufe.

Dank der komfortablen Umkreissuche von mobile.de und Autoscout24 hatte ich schnelle einige interessante Angebote identifiziert, von denen eins am vergangenen Freitag in die erste Probefahrt gemündet ist. Dass diese Probefahrt am Ende des Tages ganz anders als erwartet ausgegangen ist und wieso es so gekommen ist, berichte ich morgen ausführlich hier im Blog.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

10 Kommentare

  1. Hi Marc

    Darf man denn jetzt schon zum Autokauf gratulieren oder kam es noch nicht dazu? Ich habe auch in der letzten Zeit mobile.de, vor allem die App, benutzt und bin dort sehr zufrieden.

    Ich wünsche dir und Euch allzeit gute und vor allem sichere Fahrt!

  2. Psssssst, kann ich nur empfehlen! 😉

    • Dann habe ich ja den Spezialisten! Modell 2012 als Benziner mit 1,2 oder 1,4 Liter?

      Ich tendiere zu 1,2 Liter wg. des Verbrauches und weil ich überwiegend kurze Strecken fahre.

  3. 1,2l wegen des Verbrauchs kann man nachvollziehen.

    1,4l ist halt auch logisch, da man mit solch einem Auto schon mehr Gewicht mit sich rumzuschleppen hat.

    Der Unterschied ist halt von 105 PS auf 140 hoch.

    Für solch einen Großen würde ich schon die 140 empfehlen. Wenn du aber auch gegen langsames anfahren etc. nichts einzuwenden hast, dann kann es sein, dass du auch mit dem 1,2er glücklich wirst! 😉

  4. Ist denn da ein anderer Motor als in meinem Caddy von 2007 drin. Benziner und ich meine auch so ein 1.2 er Ding mit recht wenig PS. Schluckt bei halb Autobahn, halb Stadt so 12 Liter im Schnitt,

    Daher haben wir eine Autogasanlage drin. Immer eine Überlegung bei Literpreisen um die 66 Cent…

    Heiko

Schreibe einen Kommentar zu Heiko Bernhörster Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.