Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

RSS-Feed des eigenen Blogs zu Google+ senden

| 6 Kommentare

Natürlich kann auch ich mich dem Zauber und den Möglichkeiten von Google+ entziehen und habe dank Thomas schon seit 30. Juni einen Google+ -Account.

Bislang habe ich mich allerdings nur rudimentär mit den Möglichkeiten des sozialen Netzwerks auseinandergesetzt und stattdessen fleißig meine Kontakte aus Twitter und Facebook, die mich ihrerseits in Circles einsortiert haben, ebenfalls in meine Circles einsortiert.

Der nette Nebeneffekt dieser Übung ist das schöne Spiel: identifiziere den „echten“ Namen des Google+ -Kontaktes in Verbindung mit dem Twitter- und/oder Facebook-Account. Das führte bereits zu einigen Aha-Erlebnissen bei mir.

Aber ich schweife ab. In diesem Beitrag soll es ja um den RSS-Feed meines Weblogs und Google+ gehen. Also: Während ich meinen Feed schon erfolgreich dank Feedburner zu Facebook und Twitter sende, war ich auf der Suche nach einer Weiterleitung zu meinem Google+ -Stream.

Doch Googlen machte mich genauso wenig schlau wie das Herumspielen und Suchen in den Feedburner-Optionen. Bleibt mir also nur die manuelle Variante, um meinen Feed zu Google+ zu schaufeln?

Wer weiß Rat?

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

6 Kommentare

  1. Sei doch nicht so ungeduldig. Ich geh ja davon aus, dass es für Drittdienste sicher irgendwann ne API geben wird und dann brauchts noch jemand, der das zusammenklöppelt. 🙂 Bisher kenn ich noch keine Lösung

  2. Gibt bis dato noch nichts in der Art…

  3. Also auf die API bin ich auch sehr gespannt! Vielleicht wirds ja auch twitterfeed oder so übernehmen (mit dem gehts ja bei FB und Twitter ziemlich problemlos).

  4. Pingback: Neu im Blog: bye, bye twitterfeed, hallo dlvr.it > Weblog > Blog, dlvrit, RSS-Feed, twitterfeed

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.