Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Weblog: Favicon in WordPress einbauen

| Keine Kommentare

Favicons (Kurzwort für favourite icon) sind als individuelles Erkennungsmerkmal eines Weblogs ein nicht zu verachtendes Alleinstellungsmerkmal.

Auch wenn einige die kleinen 16 x 16 Pixel großen Bilder als Humbug erachten, ist der Wiedererkennungswert eines Favicons in meinen Augen nicht unerheblich. Mein Blog Ein Ostwestfale im Rheinland war bislang ohne Favicon unterwegs.

Doch das ist jetzt anders.

Tools zum Erstellen von Favicons

Bei der Suche nach den passenden Webdiensten zum Erstellen von Favicons bin ich auf zwei Seiten gestoßen: http://www.favicon.cc und den  Favicon maker- Create a favicon from any image. Beide Dienste erledigen im Prinzip dasselbe. Aus einem Foto im gif, jpg, png, oder bmp-Format wird ein 16 x 16 Pixel großes Favicon erstellt, das anschließend nur noch auf den eigenen Webspace hochgeladen werden muss.

Die Webseite favicon.cc kann im direkten Vergleich zum Favicon Maker punkten, weil die Seite vom look & feel moderner und aufgeräumter wirkt, während der Favicon Maker ein wenig altbacken aussieht. Allerdings wird beim Favicon Maker beschrieben, wie das Icon auf den eigenen Webspace hochgeladen und in das WordPress-Backend integriert wird.

Favicon mit WordPress-Plugin einbinden

Wer ungern an seinem WordPress-Theme herumbastelt und Angst hat, die Konfiguration zu zerschießen, kann sich auch mit einem Plugin für das personalisierte Favicon helfen. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Personal Favicon Plugin gemacht.

Ihr findet es hier: http://wordpress.org/extend/plugins/personal-favicon/installation/ (inzwischen nicht mehr aktuell!)

Es ist ganz einfach

Einfach im Backend von WordPress unter “Design” den “Customizer” auswählen und dort unter “Website-Informationen” den Punkt “Website-Icon” bearbeiten.
WordPress Favicon einbinden Nun einfach das passende Bild aus der WordPress-Mediathek auswählen und dann bei Bedarf zuschneiden. Anschließend ist das Favicon eingebunden:
WordPress Favicon einbinden - 3

P.S. Dieser Beitrag schlummert seit 31. Januar 2012 (!) in meinen Entwürfen. Am 1. November 2018 (!!!) habe ich endlich ein Favicon für meinen Blog erstellt – und das ging viel einfacher als sechseinhalb Jahre zuvor. 

Insofern bezieht sich der Text auf den Stand von 2012 – mit Ausnahme des P.S.-Teils und dem Abschnitt davor.

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1058012483888263168

Wie heißt es so schön? Gut Ding will Weile habe…

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.