Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Ausprobiert: Das Wiser Starter Kit für cleveres Heizen

| Keine Kommentare

Anzeige Es ist November und der Winter kommt mit großen Schritten auf uns zu. Das Thermometer bewegt sich jeden Tag näher an die Nullgrad-Grenze und im Sauerland ist bereits der erste Schnee gefallen.

Insbesondere Auto- und Bahnfahrer kennen das Szenario nur zu gut: du kommst von der Arbeit nach Hause und findest dich in einer eiskalten Wohnung wieder. Entweder hast du die Heizung gar nicht oder nur niedrig morgens eingestellt oder du bist einfach kostenbewusst und sagst dir, dass sich das Wohnzimmer schnell aufwärmt.

Das mag sein – doch die Warterei kann auch ganz schön auf die Nerven gehen. Wie schön wäre es, die Heizung von unterwegs mit einem Fingertipp in der App zu regulieren. Und das ist dank Smart Home inzwischen möglich! Und wie das funktioniert, davon konnte ich mich selbst überzeugen.

Gemeinsam mit brands you love und Wiser konnte ich das Starter Kit für cleveres Heizen ausprobieren. Schon jetzt sei verraten: es ist verdammt praktisch und bequem, die Heizung quasi von jedem Ort der Welt zu regeln – ob das nötig ist, von Mallorca aus die heimischen Heizkörper zu checken, muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden 😉

Video: So funktioniert das Wiser Starter Kit für cleveres Heizen

Aber bevor es ans Eingemachte geht, erkläre ich zu Beginn, wie das Ganze funktioniert. Statt vieler Worte lasse ich einfach ein Video von Wiser sprechen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=i3ks1PNUyx4

Die Installation des Wiser Starter Kits

Ein wenig handwerkliches Geschick ist nötig, um die Heizung via App steuern zu können.

Deshalb habe ich zu Beginn mit der Installation der App begonnen. Egal ob Android oder Apple: einfach im App Store nach “Wiser Heat” suchen und die App kostenlos herunterladen.

Anschließend wird das Herzstück der Anlage, der Heat Hub, installiert. Einfach das quadratische Gerät an die Wand schrauben, fertig! Der Hub verbindet die App und die Thermostatregler miteinander. Deshalb muss zunächst der Hub in die Steckdose eingesteckt werden.

Als letztes sind die Heizkörperthermostate an der Reihe. Auch ungeübte Hände können den Austausch des alten Thermostates gegen das smarte Pendant mit etwas Geschick einfach erledigen.

Darüber hinaus gibt es in der gedruckten Anleitung jede Menge Informationen zur Installation und Montage der Komponenten. Mehr Details zur Installation findet ihr außerdem nach einem Klick hier.

Auch dazu gibt es einen kleinen Videoclip:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/i3ks1PNUyx4

Ein erstes (frühes) Fazit

Soweit die ersten Schritte mit dem Starter Kit von Wiser zur Nutzung im Rahmen eines Smart Homes.

Meine Erfahrungen bislang sind positiv. Der Aufbau des Heiz-Systems ist an vielen Stellen selbsterklärend, die Komponenten konnte ich als ungeübter Heizungs-Nutzer ( 😉 ) mit ein wenig Nachhilfe installieren und die App lässt sich einfach und intuitiv bedienen.

In den nächsten Wochen werde ich das Wiser-Produkt intensiv testen und hier von meinen Erfahrungen berichten.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.