Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension Die Seele läuft mit Frater Michael Bauer

Rezension: Die Seele läuft mit von Frater Michael Bauer

| 1 Kommentar

Seit gut zwei Jahren bin ich jetzt als Läufer aktiv. Mit kurzen Strecken habe ich angefangen und mich über die Halbmarathon-Distanz in Richtung dreißig Kilometer vorgearbeitet.

Wer sich über eine längere Zeit mit dem Thema Laufen beschäftigt, ist früher oder später auf der Suche nach zusätzlichem Input. Das bezieht sich anfangs auf Literatur über das Laufen und zusätzliche Ausrüstung, kann später aber auch auf übergeordnete Themen hinausgehen.

Wie beispielsweise die Meditation beim Laufen. Frater Michael Bauer beschäftigt sich in Die Seele läuft mit mit dieser Thematik und stellt „Die meditative Laufschule für Fitness und innere Harmonie“ vor. Das Buch wendet sich in zweierlei Hinsicht an Neulinge: Lauf-Anfänger werden genauso mit Basics zum Start versorgt wie passionierte Läufer, die sich fernab von der Jagd nach neuen Bestzeiten und persönlichen Rekorden mental weiterentwickeln wollen.

Alles andere als langweilige Kloster-Kost

Cover Rezension Die Seele läuft mit Frater Michael BauerDoch keine Sorge, es geht in dem Buch nicht nur um Meditation und Mönche und Spiritualität, der Bezug zur Praxis nimmt einen großen Teil des Buches ein. Das ist auch ein Stück weit der Biografie des Benediktiner-Mönches geschuldet, der im dritten Lebensjahrzehnt den Wechsel vom Weltlichen ins klösterliche Leben angetreten ist und beide Umgebungen damit bestens kennt.

Zu Beginn setzt sich Frater Bauer mit dem Begriff der Spiritualität auseinander. Anhand von Ora et Labora und Yin und Yang wird die Spiritualität im Alltag beschrieben. Die Vorzüge und heilsamen Möglichkeiten dieser Methode stehen im Vordergrund und en passant werden Fachbegriffe aus der Spiritualität erklärt. Mit diesen kurzweiligen Informationshappen geht es dann auf in den praktischen Teil.

Michael Bauer geht kurz auf die Geschichte des Laufens ein und vermittelt Grundlagen vor dem Start als Läufer. Anschließend wird anhand von „Meditatives Laufen lehrt…“ beschrieben, auf welchen gesundheitlichen, persönlichen und gesellschaftlichen Feldern das meditative Laufen nutzen stiften kann. Dazu führt der „laufende Mönch“ zu Beginn sein Einschätzungen zu den unterschiedlichen Lebensbereichen aus, um im zweiten Schritt die praktische Anwendung zu erläutern.

Laufen und Meditieren – es funktioniert, wenn du es zulässt

Wer sich erstmals mit dem Laufen und Meditation beschäftigt, hat mit Die Seele läuft mit: Die meditative Laufschule für Fitness und innere Harmonie einen guten Einstieg gefunden. In verständlichen Worten und auf unterhaltsame Art führt Michael Bauer in die Thematik ein und schafft eine gute Basis für weitere Schritte.

Wichtig ist, sich auf diese ganz andere Art des Laufens einzulassen. Das Laufen steht dabei nicht im Mittelpunkt, sondern ist Mittel zum Zweck. Wer erst einmal die mentalen Blockaden gelöst und sich auf das Abenteuer Meditation eingelassen hat, wird sich ganz neu kennenlernen können und ganz neue Perspektiven einnehmen können.

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, unter #ProjektLaufen2015 und unter #ProjektLaufen2016.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 12 in 2017 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2017

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.