Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

27. Korschenbroicher City-Lauf 2015 Logo

Mein erstes Mal: ich starte beim City-Lauf Korschenbroich 2015

| 13 Kommentare

Seit einem halben Jahr laufe ich regelmäßig dreimal pro Woche.

Bislang war ich als „Einzelkämpfer“ unterwegs und habe – vom gemeinsamen Laufen mit meinen Söhnen abgesehen – allein meine Laufrunden gedreht.

Das wird im neuen Jahr anders. Denn ich habe es getan und mich Anfang Dezember 2014 für den ersten offiziellen Lauf überhaupt angemeldet. Nicht berücksichtigt sind natürlich meine Begleit-Läufe der Kids beim City-Lauf während ihrer Kindergartenzeit…

Am 19. April 2015 nehme ich am 27. Internationalen Korschenbroicher City-Lauf über zehn Kilometer teil und bin schon jetzt ein wenig aufgeregt 🙂 Anfangs war ich unsicher, ob der City-Run mit zehn Kilometer für den ersten Lauf die richtige Distanz ist und ob ich nicht mit der halben Strecke besser bedient bin.

Aber hey: ich laufe im April 2015 seit fast einem Jahr und sollte bis dahin kein Problem haben, die Strecke in einer passablen Zeit zu absolvieren.

Meine aktuelle Bestzeit für 10.000 Meter liegt bei 55:35 Minuten (aufgestellt am 27.09.2014) und es sollte doch mit dem Teufel zugehen, wenn ich diese Zeit in den nächsten vier Monaten nicht noch verbessern könnte. Eine Zeit unter 55 Minuten setze ich mir schon als Ziel.

Als ich mich am 2. Dezember 2014, dem ersten Tag der Registrierung, in die Starter-Liste eingetragen habe, war ich gerade einmal Nummer 8 in der Liste:
Anmeldung 27. Internationaler Korschenbroicher City-Lauf

Viele Fragen vor dem ersten offiziellen Lauf

Vor dem ersten offiziellen Lauf hatte ich natürlich viele Fragen. Dank meiner Laufgruppen bei Facebook konnte mir schnell und kompetent Hilfe geleistet werden.

27. Korschenbroicher City-Lauf 2015 LogoMir war zum Beispiel nicht klar, wie das mit den Zeitmessung-Chips läuft? Welchen Chips kaufe ich und kann ich den Chip für alle künftigen Läufe nutzen?

Doch meine Sorge war unbegründet, denn in der Ausschreibung zum City-Lauf war zu lesen, dass es Startnummern-Chips gibt. Dabei handelt es sich um einen Transponder, der an der Startnummer befestigt ist. Somit benötige ich vorerst keinen eigenen Startnummern-Chip.

Was die Startnummer und deren Befestigung angeht, war ich auch unsicher. Ich habe kürzlich etwas von einem Startnummernband gelesen, das den klassischen Sicherheitsnadeln vorzuziehen ist. Denn die Nadeln hinterlassen unschöne Löcher in den Lauf-Klamotten und sind auch fummelig zu befestigen.

Neben dem Startnummernband, das mich nicht wirklich überzeugen konnte, weil es nervend an der Hüfte hängen kann, bin ich auf Fixpoints – die magnetische Startnummernbefestigung aufmerksam geworden. Diese Teile sind genial und meine erste Wahl.

Trainieren, trainieren, trainieren

In Sachen offene Fragen und Ausrüstung bin ich vorerst bestens präpariert. Jetzt heißt es trainieren, trainieren, trainieren.

Ich freue mich auf alle Fälle, dass mein erster Lauf vor Publikum direkt ein Heimspiel vor meiner Haustür ist und außerdem als eine der beliebtesten Lauf-Veranstaltungen am Niederrhein gilt.

Update 13. April 2015

Leider, leider, leider gibt es schlechte Nachrichten. Ich starte wider Erwarten nicht beim Citylauf in Korschenbroich.

Wegen der Erstkommunion der Tochter einer lieben Arbeitskollegin und Freundin muss ich meine Teilnahme an dem Lauf zähneknirschend absagen. Die Kommunion beginnt nahe der holländischen Grenzen um 14 Uhr, während der Lauf über zehn Kilometer eine dreiviertel Stunde später beginnt.

Auch wenn ich mit Überschall-Geschwindigkeit am Start wäre, würde ich das nicht schaffen. Wirklich bitter ist das für mich nicht, schließlich bin ich meinen ersten Wettkampf bereits Ende März im Südpark Düsseldorf gelaufen und starte eine Woche später (26. April 2015) beim Metro-Marathon in der Staffel.

Im kommenden Jahr plane ich den Citylauf auf alle Fälle fest ein!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

13 Kommentare

  1. Diese kurzen Distanzen sind nicht zu verachten, weil man sich dort das Tempo nicht so gut einteilen kann, wie z.B. auf der HM-Distanz. Die meisten rennen bei 5 und 10km los wie die Doofen und keuchen dann nach 3km nur noch rum.

    Rechne dir anhand deiner Wunschzeit deine Pace aus und halte dich daran. Dazu brauchst du natürlich eine Uhr, die dir eine verlässliche Momentan-Pace anzeigt. Hast du sowas?

  2. Ich habe eine Garmin Forerunner 220 und bin damit zu frieden?

    Epson? Die waren doch schon bei Druckern nicht zu gebrauchen! 😀

  3. Glückwunsch zu Deiner Entscheidung.

    Ich habe in den letzten Jahren auch mehrere Läufe absolviert, allerdings zuerst Walking-Läufe und 2014 auch Running. Momentan kann ich mich wieder ganz schlecht motivieren. Ich werde vermutlich erstmal wieder anfangen, zu Walken, da war ich ausgeglichener. Und wenn mir das nichts mehr gibt – beim letzten Mal hat mir irgendwann gefehlt, dass ich mich auspowern kann – werde ich wieder aufs Laufen umsteigen.

    So die Planung 😉

  4. Pingback: Ich bin jetzt Läufer – Woche 28 > Persönliches > ProjektLaufen2014, ProjektLaufen2015, Jogging, Laufen, Rückblick, Running

  5. Pingback: Ich bin jetzt Läufer – Woche 29 > Persönliches > ProjektLaufen2015, Fahrtspiel, Jogging, Laufen, Running

  6. Pingback: Ich bin jetzt Läufer – Woche 31 > Persönliches > ProjektLaufen2015, Jogging, Laufen, Running

  7. Pingback: Der Traum vom Citylauf Korschenbroich 2014 > Persönliches > ProjektLaufen2015, City-Lauf, Jogging, Korschenbroich, Laufen, Running

  8. Pingback: Mein erstes Mal: ich starte beim TG81 Frühjahrslauf Düsseldorf > Persönliches > ProjektLaufen2015, Das erste Mal, Düsseldorf, Jogging, Laufen, Running, Volkslauf

  9. Pingback: Ich bin jetzt Läufer: Das war mein Laufjahr 2015 und ein Ausblick auf 2016 > Persönliches > ProjektLaufen2015, Ernährung, Gewicht, Halbmarathon, Laufbücher, Laufen, Rückblick, Running, Sub 25, Sub 50, Wettkampf

  10. Pingback: 28. Internationaler Korschenbroicher City-Lauf 2016 – ich bin dabei > Persönliches > ProjektLaufen2016, 10 Kilometer, City-Lauf, Jogging, Korschenbroich, Laufen, Running, Wettkampf

  11. Pingback: Das war mein erster Lauf beim City-Lauf Korschenbroich 2016 > Persönliches > ProjektLaufen2016, 10 Kilometer, City-Lauf, Jogging, Korschenbroich, Laufen, Running, Wettkampf

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.