Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Alle Jahre wieder: einen Wehncke – Swimming Pool kaufen

| 7 Kommentare

Deutschland ächzt unter hochsommerlichen Temperaturen. Mit 36 Grad wird am heutigen Dienstag der Höhepunkt der Hitze erwartet.

Und wie jedes Jahr werde ich unseren Wehncke Jumbo Pool aus dem Gartenhaus holen, aufpumpen und schon morgens mit kaltem, klaren Wasser füllen, damit meine beiden Jungs am Nachmittag im kalten Nass toben und planschen können.

Leider ist das nicht ganz günstig. Das liegt allerdings weniger an dem Wasser (der Pool fasst gut 1.000 Liter), weil ich das Wasser dank einer Hausbrunnenanlage quasi kostenlos erhalte. Es liegt stattdessen vielmehr an dem Pool selbst, weil ich jährlich ein neues Schwimmbecken kaufen muss, da ein nicht identifizierbares Loch die Luft entweichen lässt. Die Rezensionen bei amazon sind auch nicht eindeutig – einige Kunden berichten von ähnlichen Problemen. Doch weil ich kein anderes Produkt kenne, das das Problem nicht hat gilt: jedes Jahr gut 35 Euro als regelmäßige Investition 🙁

Ich bin schon sehr vorsichtig, was den Pool angeht. Und auch die Kids hantieren nicht mit spitzen Gegenständen herum, wenn sie baden. Ich habe keine Idee, woher das Loch kommt. Ein Nachbar hat mir den Hinweis gegeben, auf einen teureren Pool mit einer robusteren Folie zurückzugreifen – aber ob das hilft?

Update: nach Veröffentlichung meines Beitrages wurde mir das INTEX Pool-Set empfohlen. Ich werde das nächste Mal damit einen Versuch starten. Einziger Nachteil: der Pool ist nicht dazu geeignet, um die Rutsche der Kids zu verwenden…

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

7 Kommentare

  1. Das ist ja echt blöd. Vor allem kostet es nicht nur Geld, sondern hinterlässt auch jedes Jahr eine Menge Plastikmüll 🙁

  2. Hallo,

    der Tipp mit dem INTEX Pool ist gut, wir sind mittlerweile auch umgestiegen, das lohnt sich. Und wenn, dann nur INTEX. Du solltest darauf achten, dazu eine Sandfilteranlage zu kaufen, die Kartuschenfilteranlagen sind IMHO sinnloses Spielzeug.

    Das mit der Rutsche relativiert sich, wenn die Kids größer werden, das war bei uns auch so. Die haben ihren Spaß mittlerweile mehr in dem INTEX-Ding als sonstwo.

    Wir haben auch mittlerweile genug Erfahrung mit den Teilen (Einsatzzweck, -umfang, Aufbau, Pflege, …) wenn’s dich interessiert oder Du Fragen hast einfach melden (twitter, mail)

    Schöne Grüße
    Thomas (bumswurstegal)

  3. Pingback: Eine Tauchpumpe für den Swimming Pool > Persönliches, Shopping > Einhell BG-SP250, Güde, Kärcher, Klarwasserpumpe, Pool, Praktiker, Pumpe, Schmutzwasserpumpe, Swimming Pool, Tauchpumpe

  4. Pingback: Das war Pfingsten 2012 > Persönliches > Braunsmühle, Büttgen, Metzgerei Meuser, Pfingsten, Raderbroich, Radtour, Runtastic, Unges Pengste

  5. Pingback: Das wurde aber auch Zeit: Der Sommer 2016 ist da! > Persönliches, Social Media > Erdbeerfest, Goetschkes, Pool, Snapchat, Sommer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.