Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Rezension: Borussia Dortmund – das Double

| 1 Kommentar

Heute gibt es wieder einen Gastbeitrag bei Ein Ostwestfale im Rheinland. Matthias, den ich via Twitter kennengelernt habe, hat sich bei mir gemeldet, um ein schwarz-gelbes Buch vorzustellen. Aufmerksame Leser werden sich ob des Titels gewundert haben, denn Borussia Dortmund – das Double habe ich bereits hier im Blog rezensiert

Jetzt gebe ich ab an Matthias mit seiner Meinung über Borussia Dortmund – Das Double:

Meine Name ist Matthias, ich bin 26 Jahre alt und seit gut 20 Jahren Fan des BVB. Mein Wohnort ist mittlerweile Dortmund, ich komme aber aus einem kleinen Ort im Emsland. Wie ich zum BVB gekommen bin? Ich fand Matthias Sammer damals klasse, der mich dann zum BVB-Fan gemacht hat. Ich bereue bis heute nicht eine einzige Sekunde, dass es so gekommen ist.

Borussia Dortmund - das Double Rezension Cover FotobandWas soll man zum Buch „Das Double – Das offizielle BVB-Meisterbuch“ sagen? Aus BVB-Fan Sicht kann man kaum Worte dafür finden, weil das Buch einfach durch seine tollen Bilder überzeugt und die ganze Saison noch einmal darstellt.

Die Großaufnahmen lassen einen noch einmal in die Saison eintauchen und als ständiger Besucher der Heimspiele von der Borussia kann man sich in die Situationen noch einmal gut hineinversetzen. Dieses Buch ist durch den Pokal-Erfolg im Vergleich zur vorherigen Saison  natürlich dicker, aber auch in einem größeren Format gedruckt, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Die Bilder lassen den Betrachter spüren, dass das echte Emotionen sind, dass die ganze Mannschaft und das Team, das hinter dem Team steht, eine Einheit ist. Es ist keiner von den Verantwortlichen da, der diesen Erfolg alleine darstellen will. Nein, es ist jeder einzelne, der die gesamte Mannschaft immer wieder lobt.

Es sind aber nicht nur die Verantwortlichen zu sehen, sondern auch wir Fans, die immer treu zum Verein gewesen sind. Sie bringen die Emotionen komplett herüber. Wenn ich mir die Bilder ansehe, dann tauche ich ein, in meine „Borussenwelt“. Ein kleines Beispiel hierfür ist das Bild auf Seite 46 und 47, wo im Hintergrund die Südtribüne zu sehen ist und gerade „You will never walk alone“ gespielt wird. Das ist eins dieser Rituale, die zu jedem Spiel dazu gehören und die einem die Sehnsucht nach seinem „Wohnzimmer“ wiederkommen lassen.

Nicht nur die Bilder, die die einzelnen Moment herüber bringen sollen, nein auch die Interviews, die mit den „Machern“ des Erfolgs geführt werden runden das vollauf gelungene Buch ab. Dieses Buch zeigt einfach, was Borussia Dortmund ist, wofür es steht: Jung, dynamisch, erfolgreich!

Wer am Ende noch einmal nachlesen will, wer welches Tor geschossen hat, wann die Spiele waren, wer welche Karten bekommen hat und wer wann ausgewechselt wurde, kann dieses am Ende des Buches tun. Ich finde es eine gelungene Sache, denn ich möchte auch in zehn Jahren, wenn ich das Buch noch einmal das Buch in der Hand halte, wissen, wer welches Tor geschossen hat.

Für mich ganz persönlich fehlt leider das Bild der Saison. Es ist das Bild nach dem Pokalsieg, wo unser Geschäftsführer Hans-Joachim „Aki“ Watzke allein auf dem Rasen des Berliner Olympiastadions steht und ihm die Tränen in der Stunde des Erfolges das Gesicht herunterlaufen. Dieses Bild würde das Buch perfekt machen.

Aber trotzdem kann ich jedem BVB-Fan nur raten, sich das Buch zu kaufen, da es einfach alle Emotionen wiederspiegelt und einen eintauchen lässt in diese tolle Saison. Es ist auf jeden Fall ein Buch, was man sich in zehn Jahren noch einmal ansehen kann und dann in den Erinnerungen an diese tolle Saison schwelgen kann.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.