Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

PLAYMOBIL 5238 - Piratensegler mit RC-Unterwassermotor Produkttest Test

Phänomen Piraten: Wie Johnny Depp und Co. unsere Herzen erobern

| 1 Kommentar

0
(0)

Unglaublich, aber tatsächlich ist es schon mehr als 17 Jahre her, dass der erste Teil der Erfolgsserie Fluch der Karibik in die deutschen Kinos kam. Wir begleiten Jack Sparrow, gespielt von Johnny Depp, bei dem Versuch, sein geliebtes Schiff zurück in seine Gewalt zu bringen.

Mit dabei sind Hollywood-Größen wie Keira Knightley und Orlando Bloom, die wir aus Blockbustern wie “Stolz und Vorurteil” und der Herr der Ringe kennen. Aufgrund des enormen Erfolgs des ersten Teils der Filmserie folgten vier weitere Filme, die größtenteils ebenfalls Anklang beim internationalen Publikum fanden. In den Filmen werden Piraten geradewegs idealisiert, denn ihr Leben scheint voll von Abenteuer, Gefahr und Nervenkitzel zu sein. Doch warum sind Piraten bei jedermann so beliebt?

Piraten Ahoi!

PLAYMOBIL 5238 - Piratensegler mit RC-Unterwassermotor Produkttest TestJeder Mensch hat ein Verlangen nach Abenteuer. Diese universelle menschliche Emotion wurde von einer bestimmten Gruppe von Individuen erfasst und verstärkt: den Piraten. Seit dem 18. Jahrhundert wurden Piraten mehr als jeder andere Beruf in der Geschichte idealisiert und romantisiert. Obwohl viele dieser Männer und Frauen in den letzten zwei Jahrzehnten alles andere als gute Menschen waren, sind Piraten zu einem Symbol für Freiheit, Abenteuer und wildem Leben geworden.

Dies rührt vor allem von dem Beginn des Goldenen Zeitalters der Piraterie in der Karibik. Von 1716 bis 1726 wandten sich Tausende europäischer und amerikanischer Seeleute und Freibeuter, die bis zum Ende des spanischen Erbfolgekrieges arbeitslos waren, massenhaft der Piraterie in der Karibik und an der nordamerikanischen Ostküste zu. In dieser Zeit wurde die moderne Vorstellung von Piraten geboren, wie sie in der Popkultur dargestellt wird. Geschichten und Legenden umgaben die berühmtesten Freibeuter wie Blackbeard.

Die Legenden ziehen noch heute eine gewisse Faszination mit sich, die wir in vielen Bereichen unseres Alltags finden.

Faszination Piraten heute

Aufgrund des Erfolges der vorherigen Teile wurde angekündigt, einen sechsten Film zur Fluch-der-Karibik-Reihe zu drehen. Dieses Mal soll es jedoch ohne den berühmt-berüchtigten Captain Jack Sparrow in die nächste Runde gehen. Wie die Fortsetzung und Besetzung von Fluch der Karibik also aussehen wird, bleibt abzuwarten.

Doch nicht nur auf der Kinoleinwand findet sich das Thema Piraten heute wieder. Auch in anderen Bereichen der Unterhaltung schaffen es die Freibeuter immer wieder, uns aufs Neue zu faszinieren. So bietet beispielsweise das Online Casino NetBet ein Slotgame an, das bei Glücksspielfans besonders beliebt ist. In dem Spiel dreht sich alles um Schätze, Abenteuer und Rum, dem Lieblingsgetränk der Piraten.

Apropos Rum: Auch das Getränk Captain Morgan wurde nach einem Freibeuter benannt. Und eben dieser Pirat namens Henry Morgan ziert auch die Flaschen der Rummarke. Zusätzlich bietet NetBet eine Vielzahl weiterer Games an, die sich rund um die Freibeuter der Karibik drehen. Unter anderem gehören dazu die Spiele Pirates Charm und Pirates Plenty – The Sunken Treasure, bei dem Gamingfans auf Ihre Kosten kommen.

Weitere Spiele, die den Erfolg des Phänomens Piraten aufnahmen, sind Assassin’s Creed IV: Black Flag des bekannten Spieleentwicklers Ubisoft und das aktuellere Spiel Sea of Thieves, in dem man mit Freunden online das Piratenleben erleben kann.

Es gibt viele Gründe, warum wir Piraten so lieben und die Thematik in der Popkultur so erfolgreich ist. Und es ist kein Ende in Sicht, denn die Freibeuter sind hier, um zu bleiben.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.