Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Adidas Supernova

Ich bin jetzt Läufer – Woche 147

| Keine Kommentare

Die 147. Lauf-Woche war etwas ganz Besonderes für mich. Erstmals seit fast drei Jahren konnte ich wieder an der Ostsee laufen. 

Wider Erwarten Laufen

Entgegen der Planung gab es am ersten Tag der frischen Woche einen Lauf für mich mit der Liebsten. Ursprünglich wollten wir den Nachmittag in der Metro verbringen, doch anscheinend war das sonnige Wetter für Anne zu verlockend.

Sie entschied sich – zu meiner Freude – gegen die Shopping-Tour und für die Bewegung an der frischen Luft. Mehr als fünf Kilometer sind wir gemeinsam gelaufen und dann habe ich mich weitere siebeneinhalb Kilometer allein auf den Weg gemacht.

Und aus einem anderen, viel wichtigeren Grund war der Lauf etwas Besonderes für mich:

Marc hat einen runtastischen Lauf über 12,46 km in 1h 19m absolviert

Standard-Programm

Es ist Dienstag Abend und ich habe bereits den zweiten Lauf der Woche erledigt.

Weil die Planung des Osterurlaubs und die eine oder andere Besorgung noch anstehen, ließ sich das Training nicht anders unterbringen. Und so habe ich mein Standard-Programm heruntergespult.

Rein in die Laufklamotten und ab durch die Felder. Einfach laufen lassen, Musik genießen und den Gedanken beim frei durch die Gegend schweben zuschauen. Pures Laufen ohne Schnickschnack. Muss auch mal sein.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 11,71 km in 1h 07m absolviert

Oster-Lauf an der Ostsee

Die Ostertage verbringe ich in diesem Jahr mit meiner Familie in Mecklenburg-Vorpommern an der Ostseeküste. In Boltenhagen war ich das erste und bisher letzte Mal im Sommer 2003, als der große Sohn gerade mal ein Vierteljahr alt gewesen ist.

Und weil es nichts Schöneres gibt, als den Urlaubsort laufend zu entdecken, habe ich natürlich auch die Laufklamotten mit im Reisegepäck gehabt. Am Ostersonntag ging es vormittags auf eine kleine Runde durch den Ort.

Das letzte Mal bin ich vor zweidreiviertel Jahren an der Ostsee gelaufen. Damals in Kühlungsborn, einige Kilometer weiter östlich und damals im Sommerurlaub. Und auch dieses Mal hat es Spaß gemacht.

Vom Westen ging es bis zum Jachthafen im Osten. Die verbrannten eintausend Kalorien habe ich gewinnbringend in den Genuss des einen oder anderen Ostereies eingebracht.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 11,9 km in 1h 03m absolviert

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, unter #ProjektLaufen2015 unter #ProjektLaufen2016 und #ProjektLaufen2017.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.