Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension Liebende bleiben Jesper Juul

Rezension: Liebende bleiben von Jesper Juul

| Keine Kommentare

Wenn aus einem Liebespaar mit der Geburt des Kindes eine kleine Familie wird, ändert sich für viele Frauen und Männer schlagartig vieles.

Das Neugeborene steht im Mittelpunkt und daran wird sich oftmals auch in den nächsten Jahren wenig ändern. Nicht selten kommt es vor, dass die Beziehung der Erwachsenen auf der Strecke bleibt. Das ist bitter, muss aber nicht so sein.

Cover Rezension Liebende bleiben Jesper JuulDer dänische Familientherapeut Jesper Juul beschäftigt sich in Liebende bleiben mit diesem Phänomen. Er weiß: Familie braucht Eltern, die mehr an sich denken – was gleichzeitig auch der Untertitel des Ratgebers aus dem Beltz Verlag ist.

Denn es ist unstrittig, dass es eine gute Partnerschaft nicht nur den Eheleuten, sondern auch den Kindern zugutekommt. In einem harmonischen Umfeld fühlen sich kleine und große Familienmitglieder gleichermaßen wohl und können sich bestens entfalten.

Anhand von acht Interviews beleuchtet Juul vier Themenfelder im Familienleben, die für Stress und Disharmonie sorgen. Es geht um das uneinheitliche Verhalten in Erziehungsfragen, das „Vergessen“ des Partners im Familienalltag und die richtige Balance bei Trennungskindern.

Die intuitive Verbindung zwischen Kind und Elternteil

Ein Kapitel ist außerdem der sogenannten „intuitiven Verbindung“ zwischen Kind und einem Elternteil gewidmet. Dabei geht es um nicht weniger als die Tatsache, dass zwischen einem der beiden Eltern und dem Kind eine ganz besondere Verbundenheit besteht.

Ohne detailliert auf die Ausführungen Jesper Juuls einzugehen, kann ich seine Beobachtungen aus eigener Erfahrung bestätigen. Ein besonders spannendes und lehrreiches Kapitel im Buch und höchst lesenswert.

Ohnehin ist Liebende bleiben: Familie braucht Eltern, die mehr an sich denken ein lehrreiches Buch für jeden, der sich als Mutter oder Vater mit der Beziehung zu seinem Partner und den Kindern beschäftigen möchte. Die Interviews mit den acht Paaren sind genauso abwechslungsreich wie aufschlussreich.

Wie in den übrigen Büchern des dänischen Psychotherapeuten bietet auch das neueste Werk jede Menge Raum zum Reflektieren des eigenen Verhaltens und einen prall gefüllten Werkzeugkasten zum Ausprobieren neuer Wege in der Partnerschaft und der Familie.

Weitere Bücher von Jesper Juul

Hier im Blog habe ich bereits folgende Bücher von Jesper Juul rezensiert:

Leitwölfe sein – Liebevolle Führung in der Familie, Die kompetente Familie von Jesper Juul und Knut Krüger sowie Elterncoaching – Gelassen erziehen von Jesper Juul.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.