Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Karneval Altweiber Weiberkarneval Düsseldorf 2004 Altbier Fass

Helau und Alaaf – Altweiber 2017 im Rheinland

| 3 Kommentare

Donnerstag am frühen Morgen. Es ist kurz nach sechs, ich habe den Gang ins Bad bereits hinter mich gebracht. Während der Kaffeevollautomat glucksend die erste Tasse frische Caffè Crema zubereitet, decke ich den Frühstückstisch.

Ich schalte das Radio ein und höre ungewohnte Klänge. Ein Song der Neuen Deutsche Welle aus den 1980er Jahren wird auf dem lokalen Radiosender News 89.4 gespielt. Es ist allerdings nicht die Originalversion von damals, sondern eine Karnevals-kompatible Version.

Es läuft die Altweiber-Party des Neusser Lokalfunks, die bereits zu früher Stunde auf Helau und Alaaf getrimmt ist. Und zwar nur auf Karneval. Weiter geht es mit der Neuauflage von Willi Ostermanns „Rheinische Lieder, schöne Frau´n beim Wein“:

Rheinische Lieder, schöne Frauen beim Wein, was braucht man mehr noch, um glücklich zu sein – und dreimal Kölle Alaaf!

Es fällt schwer, den Karnevalsliedern aus dem Weg zu gehen. Auch auf WDR2 regiert der närrische Trubel:

„Sulang de Leechter noch brenne“ von MILJÖ tönt aus dem Lautsprecher, gefolgt von weiteren Kölner Klassikern und Newcomern zur aktuellen Session.

So wie „Ein Hoch auf die Liebe“, der neue Karnevalshit der Micky Brühl Band:

Ein Hoch auf die Liebe, wer ist nachts schon gern allein?

Ein Hoch auf die Liebe, kann denn Liebe Sünde sein?

Erst auf 1live und WDR2 werden Nicht-Karnevalisten fündig und dürfen sich auf die besten Hits von heute und das Beste aus den 80ern, 90ern und den Jahren danach freuen.

Tote Hose am Lokalbahnhof, Trubel in Düsseldorf

Am Bahnhof in Kleinenbroich war noch nichts zu sehen von rheinischer Fröhlichkeit. Das einzig Stürmische waren um kurz vor sieben die windigen Böen, die mir den Nieselregen ins Gesicht gepfeffert haben.
Altweiber Düsseldorf Rheinland U-Bahn Heinrich-Heine-Allee BieneAnders sah es am Düsseldorfer Hauptbahnhof aus. An dem Verkehrsknotenpunkt gaben sich Närrinnen und Narren zu erkennen: Bienen, Piraten, Vampire und natürlich zahlreiche Donald Trump – Doppelgänger waren unterwegs.

Wo sind die Schlipsträger?

Die Zeiten ändern sich. Und auch in diesem Jahr musste ich die Beobachtung machen, dass die Feierlaune bei den Kolleginnen und Kollegen immer neue Tiefpunkte erreicht.

Karneval Altweiber Weiberkarneval Düsseldorf 2004 Altbier Fass

Schon 2004 war ich an Altweiber aktiv – mit Krawatte 🙂

Gilt es inzwischen als uncool, mit einer alten Krawatte aufzulaufen, um sich um 11:11 Uhr von einer hübschen Kollegin den textilen Schnipsel zu kürzen und sich mit einem Kuss zu belohnen? Nur so lässt sich erklären, dass nur ganz wenige meiner Kollegen mit Schlips am Start gewesen sind.

Altbier, Frikadellen und gute Laune

Gefeiert wird aber auch bei mir am Arbeitsplatz. Traditionell wird heute Mittag um 13:11 Uhr das Altbierfass angestochen.

Gesellige Stunden im Kreis der Bürobewohner mit leckerem Altbier, Frikadellen, Mettbrötchen und Berliner folgen und mal schauen, ob ich meine mir selbst auferlegte Deadline halten kann, um morgen frisch am Morgen wieder am Start zu sein 🙂

Übrigens habe ich mich dieses Jahr mal ganz anders verkleidet. Mit einer Kollegin und einem Kollegen sind wir als kleine Einhorn-Herde unterwegs:

Am Tag danach ging es mir übrigens blendend:

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/835017825521713152

Und überhaupt: Was ist nur aus Altweiber im Rheinland geworden?

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.