Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Puma Ignite Ultimate Herren Laufschu

Ich bin jetzt Läufer – Woche 136

| Keine Kommentare

Gelegentlich gibt es Situationen im Leben, da ist das Laufen nicht mehr das Wichtigste und andere Themen haben Vorrang.

So ging es mir in der 136. Laufwoche. Nach unserem Wasserschaden am 12. November 2016 war endlich der Einsatz des Malers gefragt. Das Bad und das Schlafzimmer wurden tapeziert und gestrichen. Und weil das nicht mal eben so passiert und auch vorbereitet worden ist, galt das komplette Wochenende dem Haus.

Der alte Schrank im Schlafgemach musste leergeräumt und abgebaut, der alte Teppich entfernt und noch vieles mehr erledigt werden. Deshalb habe ich die dritte Laufeinheit sausen lassen.

Lahme Runde bei tristem Winterwetter

Als ich am Dienstag Morgen bei minus ein Grad und leichtem Schneefall und einer dünnen Schneedecke zum Bahnhof gestapft bin, war ich gespannt, ob mir die weiße Pracht bis zum Abend erhalten bleibt.

Doch denkste! Tagsüber kletterte das Thermometer über den Gefrierpunkt und sorgte für Tauwetter. Um viertel vor fünf am späten Nachmittag fiel die Temperatur zwar wieder auf null Grad, doch der Schnee war futsch. Das war einfach nur trist. Die Wolken standen tief, die Sonne konnte sich nicht durchsetzen und alles fühlte sich bäh an. Und überhaupt war der Lauf genauso trist wie das Winterwetter. Es passte also alles zusammen.

Nachdem ich die vergangenen Läufe immer wieder Trouble mit dem rechten Knie hatte, bin ich heute nach langer Zeit mal wieder mit den Brooks Glycerin 13 gelaufen. Die Beine fühlten sich schwer an und ich lief verhältnismäßig langsam.

Brooks Glycerin 13Vielleicht war das auch die Lösung! Einfach mal nicht rennen wie ein Irrer, sondern es eher langsam angehen lassen und nicht hetzen. Die Glycerin 13 waren in dieser Hinsicht der ideale Begleiter und ich denke, ich werde diese Marschroute weiter verfolgen, um das Knie zu entlasten.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 12,46 km in 1h 10m absolviert

Zweiter langsamer Lauf der Woche

Am Donnerstag Nachmittag ging es bei blauem Himmel und feinem Sonnenschein zum zweiten Lauf der Woche. Genauer gesagt zum zweiten langsamen Lauf der Woche.

Wie schon zwei Tage zuvor bin ich mit den Brooks Glycerin 13 unterwegs gewesen und wollte erneut bewusst langsamer laufen, um das rechte Knie nicht über Gebühr zu strapazieren. Lange Rede, kurzer Sinn: das Vorhaben ist gelungen und das Knie war genauso zufrieden wie ich.

Ach, einen habe ich noch! Für euch heute Mittag in der Kantine ausprobiert: Linsensuppe mit Bockwurst und Laufen am späten Nachmittag passen nicht wirklich zueinander. Sodbrennen und Flatulenzen lassen grüßen 🙂

Marc hat einen runtastischen Lauf über 12,35 km in 1h 09m absolviert

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, unter #ProjektLaufen2015 unter #ProjektLaufen2016 und #ProjektLaufen2017.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.