Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Produkttest PLAYMOBIL 4725 Große Fußball-Arena im Klappkoffer Freistoß Mauer Torwart

Vor dem Start der Rückrunde: Kann Borussia Dortmund den erfolgreichen RB Leipzig in der Liga noch einholen?

| 1 Kommentar

Borussia Dortmund hofft, dass 2017 ein besseres Jahr werden wird, in dem die Mannschaft solidere Leistungen erbringen kann. Thomas Tuchels Team befindet sich derzeit nur auf dem sechsten Platz der Tabelle und möchte nach der Winterpause mit der Aufholjagd loslegen.

Borussia Dortmund hinter den Erwartungen in der Bundesliga

Das mit 1:1 unentschieden ausgegangene Heimspiel gegen Augsburg hat zwar den Rekord der Mannschaft erweitert, 29 Ligaspiele unbesiegt gemeistert zu haben, aber dennoch liegt der BVB noch immer zwölf Punkte hinter dem Tabellenersten Bayern München. Während Dortmund bisher eine schwierige Saison hinter sich hat, hat der RB Leipzig die Bundesliga in seiner ersten Saison im Sturm erobert.

Dies war ein beeindruckender Start für den Verein, der erst im Jahr 2009 gegründet worden war. Seitdem ist er aus der 5. Liga in die oberste Liga aufgestiegen. Laut Wettquoten auf Betway gilt Bayern München zwar immer noch als absoluter Favorit, den Bundesligatitel zu holen, aber die Bullen verdienen dennoch Anerkennung für die guten Leistungen, die sie bisher in der Saison gezeigt haben.

RB Leipzig überrascht die Liga

Dass der RB die allererste Saison in der Bundesliga mit 13 Spielen ohne Niederlage begonnen hat, zeigt, wie gut Ralph Hasenhuttls Team tatsächlich ist. Der Fokus des Vereins liegt darauf, neue Nachwuchstalente zu rekrutieren und eine freie und dynamische Angriffstaktik an den Tag zu legen. RB Leipzig hat an Selbstvertrauen gewonnen, nachdem das Team den BVB in der zweiten Woche in einem Heimspiel mit 1:0 besiegt hatte. Zehn der ersten 13 Spiele beendete die Mannschaft in der Folge als Sieger.

Gegen den Schalke 04 gewann Leipzig mit 2:1 in der Red Bull Arena und dies wird den Fans gleich mehrfach in Erinnerung bleiben. Als Ergebnis rutschte die Mannschaft nämlich geradewegs auf den ersten Platz der Bundesligatabelle. Es war ein Elfmeter durch Timo Werner und ein Eigentor von Sead Kolasinac, das den Sieg für Leipzig sicherte. Das anschließende und überraschende 0:1 gegen Abstiegskandidat Ingolstadt 04 war die erste Niederlage der Saison.

Und auch wenn sich Bayern München als starker Gegner erwies, der den RB in der Allianz Arena mit 3:0 besiegte, zeigt der kurzzeitige erste Tabellenplatz der Bullen dennoch, dass die bisherige Saison für den Verein gut angelaufen ist.

Was macht der BVB?

Es bleibt abzuwarten, ob der BVB zu seiner alten Form und der normalerweise konstant guten Leistung zurückfindet, um einen höheren Tabellenplatz zu erreichen. Die größte Frage ist allerdings, wohin der Weg für den RB Leipzig führt, wenn die Winterpause erstmal vorbei ist. Vier Aufstiege in nur sieben Saisons ist nicht nur ein guter Schnitt für den Fußballclub, sondern übersteigt auch die Erwartungen des Besitzers Dietrich Mateschitz um ein Jahr.

Dieser hatte sich ursprünglich das Ziel gesetzt, den RB erst in der aktuellen Saison in die Bundesliga zu führen. Nicht einmal die Spieler selbst hätten damit gerechnet, dass sie nach der Winterpause tatsächlich um den Sieg der Bundesliga kämpfen würden, aber Red Bull hat einiges dazu beigetragen, dem Club zu einem solch atemberaubenden Erfolg zu verhelfen.

Der Energy Drink- Konzern hatte den Verein und die Namensrechte des SSV Markranstadt gekauft und schon damals den Plan gehabt, dem Team in die Bundesliga zu verhelfen. Und auch wenn viele talentierte Spieler beim RB Leipzig unter Vertrag sind, sind es insbesondere die finanziellen Mittel, die dem Verein zur Verfügung stehen, die die Erfolgschancen von Anfang an erhöht haben.

Der Sponsorenvertrag des RB Leipzig ist ähnlich wie der, den das britische Team West Ham mit Betway hat, einer Firma die Sportwetten und Online-Kasinospiele anbietet. Die Website ist aufgrund ihrer fantastischen Boni für Spieler auch in ganz Deutschland beliebt. Der RB Leipzig dagegen ist nicht überall beliebt. Einige Fans von gegnerischen Mannschaften sind der Ansicht, dass Red Bull diverse Regeln missachtet haben, die eigentlich sicherstellen sollen, dass der deutsche Fußball fair bleibt.

Dem Unternehmen wurde unter anderem vorgeworfen, dass es dem Konzern eher darum geht, seine Produkte zu verkaufen, als einem Fußballverein zum Erfolg zu verhelfen.

Verdienter Erfolg oder Macht des Geldes?

Auch wenn der RB Leipzig einer der kontroversesten Vereine des Landes ist, lässt sich nicht abstreiten, dass das Team innerhalb kürzester Zeit eine ganze Menge erreicht hat. Viele andere Mannschaften aus niedrigeren Ligen träumen von einer Erfolgsgeschichte, wie sie der RB Leipzig erlebt hat.

Und auch wenn viele der Überzeugung sind, dass dieser Erfolg ohne die finanzielle Unterstützung von Red Bull nicht möglich gewesen wäre, hat es das Team bis an die Spitze geschafft, und daran wird sich auch wohl in naher Zukunft nichts ändern.

Nun müssen der BVB und andere Vereine sich anstrengen, um die beiden aktuell besten Mannschaften des Landes noch einzuholen.

Mit freundlicher Unterstützung von Betway.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Vor dem Start der Rückrunde: Kann Borussia Dortmund den erfolgreichen RB Leipzig in der Liga noch einholen? | re: Fußball

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.