Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Logo Saal Digital

Test: Fotobuch bei Saal Digital erstellen

| Keine Kommentare

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, sondern es heißt auch, Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

Ich verschenke gern ein Fotobuch, denn diese Art der Geschenke ist persönlich und Fotobücher werden auch nach einigen Monaten immer wieder gern zur Hand genommen und darin geblättert.

Der Fotospezialist Saal Digital hat kürzlich eine Test-Aktion gestartet, bei der ich die Erstellung eines Fotobuches testen und ein Buch vergünstigt erwerben konnte. Meine Erfahrungen möchte ich gern mit euch teilen.

Die Angebotspalette von Saal Digital

Logo Saal DigitalDas Angebot an Fotobüchern reicht vom kleinen gehefteten Büchlein bis zum edlen Fotobuch im Ledereinband. Gleiches gilt für den Seitenumfang, der je nach Größe des gewählten Buches nach Herzenslust erweitert werden kann.

Es gibt also mehr als genügend Möglichkeiten, die Fotos attraktiv in Szene zu setzen und in einem Fotobuch zu verewigen. Damit es mit der Arbeit losgehen kann, muss nur noch die kostenlose Software von Saal Digital heruntergeladen und installiert werden.

Die Erstellung des Fotobuches

Am 1. Dezember 2016 habe ich das Fotobuch abends erstellt. Weil ich die Fotos, die für das Fotobuch in Frage kommen, bereits vorab sortiert hatte, ging das eigentliche Erstellen flott von der Hand.

Bei der Gestaltung der Seiten im Buch gibt es eine Bandbreite von Möglichkeiten und den Ideen und Inspirationen sind förmlich keine Grenzen gesetzt. Ich lasse gern die Bilder sprechen und verzichte deshalb auf prosaische Texte unter den Fotos.
Fotobuch Saal Digital VorderseiteIn dieser Hinsicht habe ich mich in dem Fotobuch-Editor von Anfang an wohlgefühlt und schnell zurechtgefunden. Die meisten Funktionen sind selbsterklärend und wenn ich nicht mehr weiter wusste, konnte ich auf die Hilfe-Erklärungen setzen.

Ruckzuck waren die 44 Seiten des Buches gefüllt, der Buchrücken und Titel gefunden und der Auftrag konnte an Saal Digital auf den Weg geschickt werden. Die Übertragung der Daten war schnell erledigt und es hieß abwarten. Doch ein langes Warten war nicht nötig, im Gegenteil!

Schon am nächsten Tag gab es eine Überraschung. Bereits am Vormittag des 2. Dezembers habe ich eine E-Mail erhalten, die mich über den Versand des Fotobuches informiert hat. Als Versanddauer gibt Saal Digital ein bis zwei Werktage an. Und in der Tat konnte ich das Buch bereits am 3. Dezember in den Händen halten.

Mein Eindruck vom Saal Digital Fotobuch

Jedes Fotobuch ist nur so gut wie die Qualität des Ausgangsmaterials. Damit will ich sagen, dass die Qualität der Fotos essenziell ist, damit das Fotobuch auch eine entsprechende Wirkung erzielen kann. Und auch in dieser Hinsicht kann Saal Digital überzeugen.
Fotobuch Saal Digital Innenseite NordseeDer Einband des Buches macht einen wertigen und stabilen Eindruck. Die Fotos kommen in leuchtenden Farben und gestochen scharf rüber. Wenn ich das nächste Fotobuch designe, würde ich aber eher auf matte Fotos als auch glänzende setzen. Doch das ist Geschmackssache.
Fotobuch Saal Digital Falz Innenseite Bindung Mein Schiff 3 KreuzfahrtPositiv punkten kann auch die flache Bindung. Fotos, die über die Doppelseite arrangiert sind, wirken dadurch wie aus einem Guss. Es macht Spaß, durch die zahlreiche Seiten zu blättern und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

Teste Saal Digital!

Wenn ihr euch von der Qualität der Fotobücher und der Kompetenz von Saal Digital überzeugen wollt, habe ich einen Tipp für Tester.
Fotobuch Saal Digital Innenseite Mein Schiff 3 KreuzfahrtDerzeit kann ein Kennenlerngutschein über 15 Euro genutzt werden. Nach Eingabe des Codes FB244SDK gibt es fünfzehn Euro Rabatt auf eure Bestellung.

Diese Aktion ist gültig bis zum 31. Januar 2017 und gilt für ein Fotobuch mit einem Mindestbestellwert von 24,95  Euro – die Versandkosten sind ausgenommen. Der Code ist nicht mit anderen Aktionen oder Gutscheinen kombinierbar und einmalig pro Kunde einlösbar.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.