Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks PureFlow 5

Ich bin jetzt Läufer – Woche 129

| Keine Kommentare

Wow, das kam schneller als erwartet!

Bereits am 11. Dezember konnte ich mein Jahresziel für das Laufen als abgehakt an die Seite legen. Denn mit meinem 142. Lauf ist mein Gesamtdistanz über 2.000 Kilometer im Jahr 2016 gerissen worden.

Damit lege ich zwar die Messlatte für das kommende Jahr recht hoch, aber was soll´s. Es gibt Schlimmeres 🙂

Keine Chance dem Hungerast

Nachdem ich vor genau einer Woche das erste Mal die unangenehme Begegnung mit dem miesen Hungerast gehabt hatte, habe ich mich heute gewappnet.

Beim Mittagessen in der Kantine gab es Nudeln mit Sauce Bolognese und damit habe ich die Grundlage für einen entspannten Lauf gelegt. Es geht doch nichts über eine entsprechende Ladung an Kohlenhydraten…

Mit einer fetzigen Playlist auf den Ohren – feinstes Nu Metal – ging es um kurz nach vier los durch die Felder. Als ich nach 80 Minuten und mehr als 15 Kilometern zu Hause angekommen bin, konnte ich mich dank „der Kraft der Nudel“ über eine Sub 30 auf sechs und eine Sub 52 auf zehn Kilometer freuen.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 15,15 km in 1h 19m absolviert

Entspannter Lauf am Samstag Vormittag

Nach der schnellen Einheit am Donnerstag Abend stand am Samstag ein entspannter Lauf mit der Liebsten auf dem Programm. Die ersten vier Kilometer bin ich gemeinsam mit Anne gelaufen.

Anschließend habe ich mich allein Richtung Raderbroicher Wald auf den Weg gemacht und habe neun Kilometer abgerissen. Die Sonne ließ sich sogar ein paar Mal blicken und ich konnte im zweiten und dritten Drittel noch Tempo machen.
Die Brooks PureFlow 5 sind mit diesem sechsten Lauf endgültig eingelaufen. Ich bin erneut mit ihnen mehr als fünfzehn Kilometer gelaufen und sie fühlen sich einfach top an. Auch meine Bänder haben sich an die niedrige Sprengung gewöhnt – perfekt.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 15,26 km in 1h 25m absolviert

Frühlingshafter Lauf zum dritten Advent und das Jahresziel erreicht!

Knapp drei Wochen vor dem Jahresende habe ich mit dem Sonntags-Lauf bei frühlingshaften zehn Grad Plus (!) bereits mein Jahresziel von 2.000 Kilometer erreicht.
Nach den sechzehn Kilometern am dritten Advent sind es in Summe satte 2.010 Kilometer, die auf der Uhr stehen. Bis zum Ende des Jahres werden vermutlich noch weitere achtzig dazukommen, so dass ich mein ambitioniertes Ziel übererfüllen werde.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 16,05 km in 1h 24m absolviert

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, unter #ProjektLaufen2015 und unter #ProjektLaufen2016.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.