Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Weihnachtsbäckerei Ausstechplätzchen Knusperplätzchen Backofen

Alle Jahre wieder: die Weihnachtsbäckerei 2016 mit Spritzgebäck

| Keine Kommentare

Der Samstag vor dem zweiten Advent stand erneut ganz im Zeichen der Weihnachtsbäckerei.

Nachdem in der Vorwoche Rentier-Cookies und Kokos-Makronen gebacken worden sind, war dieses Mal das köstliche Spritzgebäck an der Reihe.

Das Rezept für die locker – fluffigen Gebäckteile hat mir vor einigen Jahren eine liebe Freundin meiner Eltern verraten, als wir bei ihr wie jedes Jahr den Tannenbaum für das Weihnachtsfest geschlagen haben. Seitdem haben diese Plätzchen einen festen Platz in der Vorweihnachtszeit und werden ruck zuck weggefuttert.

In der Weihnachtsbäckerei

Ich konnte in diesem Jahr in der Bäckerei auf die fleißigen Hände meines jüngsten Sohnes vertrauen, der mit viel Eifer engagiert am Fleischwolf gedreht und das Spritzgebäck verarbeitet hat.
Seit einigen Jahren setze ich dabei auf den Lurch Drehwolf, der dank des Gebäckvorsatzes gleich vier verschiedene Arten von Gebäck herstellen kann. Der Fantasie sind somit keine Grenzen gesetzt. Fantasievolle Formen sind genauso möglich wie einfach, klassische Plätzchen.

Am Ende hat der Teig aus dem Rezept für fünf prallvolle Bleche mit Spritzgebäck gereicht, die nach und nach aus dem Backofen gezogen worden sind. Weil bekanntlich frisch gebackenes Gebäck noch warm am besten schmeckt, ließen wir es uns nicht nehmen, gleich eine Kostprobe zu nehmen.

Rezept für Spritzgebäck

Zutaten für vier bis fünf Bleche Spritzgebäck

  • 350 Gramm Butter oder Margarine
  • 250 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • eine Prise Salz
  • 250 Gramm Mehl
  • 250 Gramm Mondamin
  • 125 Gramm Mandeln und/oder Nüsse

Die Zubereitung

Die Zubereitung ist super einfach. Alle oben genannten Zutaten miteinander verkneten und anschließend den Teig etwas ruhen lassen. Als nächstes den Teig durch den Fleischwolf drehen und als letzten Schritt das Spritzgebäck bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im Ofen zehn bis 15 Minuten backen.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.