Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Pokémon GO Android

Pokémon GO: Eier während des Laufens oder Rad fahren ausbrüten?

| 2 Kommentare

Seit vergangenem Mittwoch bin ich auch dem Pokémon GO – Fieber erlegen.

Egal wo ich bin, ich suche Pokéstops auf, fange mehr oder weniger wilde Taschenmonster und versuche meine Tiere aufzuleveln.

Inzwischen bin ich bei Level 8 angelangt und habe zwei Kämpfe in der Arena kläglich verloren. Doch gut Ding will Weile haben.

Was gut klappt, ist hingegen das Ausbrüten von Pokémon – Eiern. Allerdings scheint die Aufzeichnung der Kilometer nicht wirklich gut zu funktionieren. Denn während ich mir die Hacken wund spaziere, steigt die Kilometer-Anzeige in der Brutstation verhältnismäßig langsam.

Am Montag Abend habe ich für euch getestet, ob ich laufend Eier der Pokémon ausbrüten kann. Die Antwort lautet: nein, das klappt nicht 🙁

Zumindest nicht, wenn man wie ich zwischen zehn und dreizehn Kilometer pro Stunde läuft. Denn sowohl in der iOS- als auch in der Android-Version wird diese Geschwindigkeit als Nicht-Gehen interpretiert und zählt somit nicht für das erfolgreiche Brüten. Dumm gelaufen.

Wieso zählt Laufen nicht als Gehen bei Pokémon GO?

Wieso Laufen nicht als Gehen bei Pokémon GO zählt, ist eine gute Frage.

Über die Antwort streiten sich die Fans und Gelehrten mit Leidenschaft. Die einen argumentieren, dass die App dafür (noch) nicht geeignet ist, die anderen argumentieren, dass es nicht mit der Bewegung an sich zusammenhängt, sondern mit der Tatsache, dass der Bildschirm dauerhaft angeschaltet und auch im Vordergrund aktiv sein muss.

Das bedeutet, dass der Ruhemodus mit abgedunkeltem Bildschirm nicht ausreichend ist. Und wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, wird deshalb auch genauso wenig Kilometer für das Ausbrüten von Eiern kassieren.

Apropos Fahrrad fahren. Wer nach einer Befestigungsmöglichkeit für sein Smartphone während des Pokémon Jagens sucht, sollte sich die Finn Universal Handy – Halterung für das Fahrrad anschauen.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Es ist definitiv so, dass der Bildschirm aktiv und die App im Vordergrund sein muss, sonst bekommst Du auch keine Benachrichtigungen über Pokémons in der Nähe. Daher laufen ja so viele mit Blick auf dem Bildschirm rum, weil die App offen im Vordergrund sein muss. So kann ich meine Pokémons gut ausbrüten.

    Viel Erfolg weiterhin bei der Jagd! 🙂

    • Danke!

      Was erschwerend hinzu kommt: selbst wenn ich den Bildschirm aktiv habe, sind die absolvierten Kilometer definitiv nicht die, die ich spaziert bin. Sondern viel, viel weniger 🙁

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.