Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Logo Halbmarathon Düsseldorf Himmelgeist 2016

Mein erstes Mal: ich starte beim Himmelgeister Brückenlauf 2016 in Düsseldorf

| 2 Kommentare

Kinder, wie die Zeit vergeht! In wenigen Tagen werde ich meinen zweiten Lauf-Geburtstag feiern.

Was am 27. Juni 2014 mit viel Keucherei, kurzen Strecken und mehr als 93 Kilogramm auf der Waage begann, hat sich in 24 Monaten zu weniger Keucherei, längeren Strecken und weniger als 80 Kilo auf der Waage entwickelt. Unfassbar – das ist es zumindest manchmal für mich immer noch. Einfach unfassbar.

Weil ich mir bereits im vergangenen Jahr eine besonders schöne Strecke zu meinem ersten Lauf-Geburtstag ausgesucht habe, möchte ich das in diesem Jahr wiederholen und das Ganze auch noch ein wenig toppen. Denn was gibt es Schöneres, als den zweiten Lauf-Geburtstag mit einem ganz besonderen Wettkampf zu krönen?

Das war mein Gedanke, als ich mich Ende April für den Himmelgeister Brückenlauf angemeldet habe. Und dass ich überhaupt einer von 835 Läuferinnen und Läufern sein darf, ist auch ein wenig dem Zufall und dem Glück geschuldet.

Mit Glück zum Himmelgeister Brückenlauf 2016

Einen Tag nach dem METRO Marathon mit der Staffel bin ich beim Stöbern in meinen Laufgruppen auf Facebook auf den Himmelgeister Brückenlauf aufmerksam geworden. Die Läufer haben von der ganz besonderen Atmosphäre und der freundlich – familiären Stimmung geschwärmt und ich war auch gleich Feuer und Flamme.

Dumm war nur, dass die Anmeldefrist bereits am Tag zuvor beendet gewesen ist. Das habe ich zumindest gedacht, mich aber dennoch auf gut Glück am Montag angemeldet. Riesengroß war meine Freude, als ich am nächsten Tag die Bestätigung erhalten habe, dass ich mit dabei sein darf und einer der 835 Starterinnen und Starter bin.Facebook Halbmarathon Düsseldorf Himmelgeist 2016

Damit habe ich mir das perfekte Geschenk zum zweiten Lauf-Geburtstag gemacht – auch wenn ich diesen Wettkampf bei meiner Planung 2016 gar nicht auf der Liste hatte.

Training für den Halbmarathon

Weil ich die Halbmarathon-Distanz bereits mehrfach erfolgreich gelaufen bin, habe ich mir in Sachen Training keine großen Gedanken gemacht. Von der Kondition dürfte es kein Problem sein, weil ich die Voraussetzungen zum Finishen mitbringe.

Spannend wird die Frage sein, wie warm oder auch heiß es am 2. Juli sein wird. Auch wenn der Lauf bereits morgens um acht Uhr startet, kann es bereits zu dieser Zeit lecker warm sein – fragt nach bei den Startern im vergangenen Jahr, als es brütend heiß gewesen ist. Allerdings deuten die aktuellen Wetteraussichten auf eher gemäßigte Temperaturen um 17 Grad am Morgen hin.

Was mich sicherlich beschäftigen wird, ist die Krafteinteilung beim Wettkampf. Ein Lauf über zehn Kilometer ist übersichtlich. In gut fünfzig Minuten sollte ich im Ziel sein, wenn nichts dazwischen kommt. Der halbe Marathon hingegen wird mich voraussichtlich gut zwei Stunden beschäftigen. Und weil ich generell viel zu schnell starte, kommt es erst recht darauf an, mit meinen Kräften klug und vorausschauend umzugehen.

Die Strecke beim Brückenlauf in Himmelgeist

Und so sieht die Strecke laut der LG Himmelgeist & Fortuna Düsseldorf 1895 e.V für den 2. Juli 2016 aus:

Video: der  11. Himmelgeister Halbmarathon 2014

Und wer bei diesem Video keine Lust auf den Lauf bekommt, dem kann ich auch nicht helfen:

Die Vorfreude steigt.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.