Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Landal Eifeler Tor Logo

Kurzurlaub in der Rureifel: Landal Eifeler Tor, Wandern und den Rursee entdecken

| 2 Kommentare

Bereits im vergangenen Herbst konnte ich mich von der Schönheit der Nordeifel und seinen touristischen Attraktionen überzeugen.

Jetzt ist es Frühsommer und das ist eine gute Gelegenheit, der Eifel erneut einen Besuch abzustatten und die erwachende Natur zu genießen und die Freizeitmöglichkeiten zu erkunden.

Urlaub in der Rureifel

In diesem Jahr ist die Rureifel das Ziel unseres Kurzurlaubs Mitte Juni.

Die Rureifel hat ihren Namen dem bekannten Fluss Rur und der zweitgrößten Talsperre Deutschland, der Rurtalsperre Schwammenauel zu verdanken und erstreckt sich über die Kreise Düren und Euskirchen sowie der Städteregion Aachen. Sie umfasst geografisch die Städte Nideggen, Heimbach, Schleiden und Monschau sowie die Gemeinden Simmerath, Hürtgenwald, Kreuzau und Hellenthal und ist somit ein Teilgebiet der Nordeifel.

Unser Lager schlagen wir in der Nähe vom Luftkurort Heimbach im Landal Eifeler Tor auf. Es ist unser zweiter Besuch eines Landal Resorts, nachdem wir im Sommer 2012 in den Niederlanden bei Port Greve am Grevelinger Meer das erste Mal bei Landal übernachtet haben.

Von dort aus habe ich bereits einige Touren geplant, bei denen ich für die Ausgestaltung auf die kompetente Hilfe von René Wißgott, dem stellvertretenden Geschäftsführer der Rureifel-Tourismus, zählen konnte und der mir den ein oder anderen Geheimtipp rund um die Rureifel verraten hat.

Unser Programm rund um die Rureifel

Unser kleiner Urlaub beginnt am Freitag Nachmittag.

Von zu Hause bis zum Landal Eifeler Tor sind weniger als einhundert Kilometer, die wir in eineinhalb Stunden locker bewältigen können.

Nachdem wir unser Domizil bezogen haben, werden wir die nähere Umgebung erkunden. Vom Eifeler Tor dauert die Autofahrt zum Parkplatz „Kermeter“ knappe fünf Minuten, bevor wir mit einer kleinen Tour durch den Erlebnisraum Wilder-Kermeter in das Wochenende starten.

Am Samstag Morgen heißt es nach dem Frühstück „Auf zum Kloster“. Die ungefähr neun Kilometer lange Wanderung führt uns zum Kloster Mariawald. Nach einer Stärkung mit leckerer Erbsensuppe geht es über die Heimbacher Altstadt inklusive der Burg-Besichtigung entlang des Staubeckens zurück zum Resort Eifeler Tor.

Mehr erfahren ›

Sonntag führt uns eine weitere Wanderung entlang der Eifeler Steilküste nach Nideggen – Schmidt mit bestem Ausblick auf den Rursee. Anschließend erholen wir uns auf einer Rundfahrt auf dem Rursee von den Strapazen.

Mehr erfahren ›

Begleitet mich im Kurzurlaub in der Rureifel

Am nächsten Wochenende werde ich als @Ostwestf4le von morgens bis abends von unseren Erlebnissen in dem Nationalpark mit den Hashtags #entdeckeLandal und #Rureifel2016 twittern und poste natürlich auch fleißig auf meinem Instagram-Account Ostwestf4le und auf der Facebook-Seite Ein Ostwestfale im Rheinland von den Eindrücken der Tour.

Disclaimer: Landal Eifeler Tor hat mich für zwei Übernachtungen nach Heimbach eingeladen. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Mehr über die Rureifel

Alle weiteren Artikel über den Besuch in der Rureifel finden sich unter dem Schlagwort #Rureifel2016 hier im Blog.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.