Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Facebook Logo

Die Android-App nervt mit „Leider wurde Facebook beendet“

| Keine Kommentare

Seit einigen Tagen nervt mich meine Facebook – App auf dem Android – Smartphone.

Und damit meine ich nicht die Inhalte, die meine „Freunde“ in dem sozialen Netzwerke Posten, sondern damit meine ich die Applikation an sich. Es hängt auch nicht mit den ständigen, gefühlt täglich neuen Updates zusammen, die sich das Team von Mark Zuckerberg einfallen lässt.

Nein, seit einigen Tagen stürzt die App einfach und ohne erkennbaren Grund ab. Der Fehler ist aus meiner Sicht auch nicht wirklich reproduzierbar, auch wenn der Ablauf immer der gleiche ist. Ich rufe die App auf, scrolle mich durch die Status-Updates oder poste eine Meldung und zack, erscheint der Hinweis: Leider wurde Facebook beendet.

Beschwerden im Google Play Store

Wer einen Blick auf die Bewertungen der Facebook-App wirft im Google Play Store wirft, stellt fest, dass mein Problem kein Einzelfall ist. Die Nutzer klagen über Abstürze, unerklärliche Fehlermeldungen und andere nervige Aktionen einer alles andere als zuverlässig arbeitenden Anwendung.

Das nervt also nicht nur mich ohne Ende und geht mir tierisch auf den Geist. Eine Google-Suche nach den Symptomen hat mich auch nicht wirklich schlauer gemacht, denn die angebotenen Lösungen sind alles andere als wirksam und bringen keinen Erfolg.

Der naheliegendste Tipp – einfach das Smartphone neu zu starten – bringt genauso wenig Erfolg wie die komplette Deinstallation und das erneute Herunterladen und Installieren der App. Die gleiche Fehlermeldung „Leider wurde Facebook beendet“ erscheint in nerviger Regelmäßigkeit willkürlich im Display.

Keine Lösung in Sicht

Doch auch Weder ein Hard Reset noch ein Soft Reset bringt Besserung, so dass mir vorerst nur ein Workaround hilft: Facebook im Browser nutzen. Das ist zudem Akku-schonender, aber leider auch weniger komfortabler als die Nutzung des sozialen Netzwerks mit der App.

Es bleibt also nur zu hoffen, dass Facebooks Techniker das Problem bald in den Griff bekommen und eine sauber arbeitende Version gelauncht wird. Und ansonsten bleibt mir nur noch eine Option.

Denn die ultimative – und vielleicht sogar beste – Lösung steht mir selbstverständlich auch noch offen: einfach weniger Lebenszeit bei Facebook verbringen. Auch keine schlechte Idee…

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.