Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Schnee Winter Kleinenbroich S8 Bahnhof

Der erste Schnee am Niederrhein 2016

| 1 Kommentar

Für meinen jüngsten Sohn Luke gibt es nichts Größeres als Schnee.

Sobald die Temperaturen zum Jahresende Richtung Keller wandern, schaut er jeden Morgen erwartungsvoll aus dem Fenster und hofft auf die weiße Pracht. Leider wurde er in dieser Hinsicht vom Winter 2015/2016 bislang enttäuscht. Denn Weihnachten 2015 war alles andere als weiß, sondern eher frühlingshaft.

Doch zumindest am gestrigen Sonntag Morgen erweckte der Anblick der niederrheinischen Felder zarte winterliche Gefühle. Es hatte über Nacht gefroren und auf den harten Boden müssen auch einige weiße Flocken gefallen sein. Als wir zum Schwimmen nach Büttgen gefahren sind, zeigten sich zumindest die Felder im weißen Kleid:
Ich konnte zwar nicht wie im Januar 2015 Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus! singen, doch es reichte zumindest für ein paar winterliche Gefühle auch ohne den Pulverschnee. Wer am Sonntag Rodeln wollte, musste schon die Fahrt ins Sauerland oder in die Eifel auf sich nehmen.

Von einem Winterwunderland ließ sich gestern leider nicht sprechen, denn am Sonntag Mittag waren bereits fünf Grad und der Schnee im Sonnenschein geschmolzen.

Oh, eine Verspätung bei der Bahn!

Richtig kalt wurde es in der Nacht von Sonntag auf Montag. Um kurz vor sechs heute Morgen zeigte das digitale Thermometer 5,8 Grad minus an. Die Folgen waren für die Berufspendler wie so oft mies. Die S-Bahnen fuhren mit deutlicher Verspätung. Die S8 nach Düsseldorf um kurz nach halb sieben hatte beispielsweise fünfzehn Minuten Verzögerung – klasse für diejenigen, die am Bahnsteig frieren mussten.

Ich hatte Glück, denn meine Bahn um kurz nach sieben kam nur drei Minuten später an und ließ ein Frieren am Bahnhof erst gar nicht aufkommen. Im Vergleich zu den Pendlern mit dem Auto kam ich verhältnismäßig pünktlich ins Büro, während sich auf den Autobahnen und Straßen die Unfälle und Verspätungen häuften.

Schnee im Rheinland? Eher nicht…

So richtig Winter ist es also bislang nicht. Und auch solche Bilder wie diese von der winterlich eingeschneiten Terrasse anno Dezember 2012 werde ich in den nächsten Tagen nicht zu Gesicht bekommen. Für das kommende Wochenende sind bereits wieder acht Grad Plus angesagt 🙁
Winter Schnee Dezember 2012 Rheinland Kleinenbroich

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 3 in 2016 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2016

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.