Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Silvester Neujahr 2012 2013 Kleinenbroich Jahreswechsel

Neues Jahr, neues Glück – 2015 war nicht so prickelnd

| 1 Kommentar

Ein neues Jahr ist da – und wenn wir uns ehrlich in die Augen schauen, hat sich auf den ersten Blick nur die letzte Ziffer in der Jahreszahl geändert.

Statt 2015 schreiben wir nun 2016 und ich bin sicherlich nicht der Einzige, dem das Schreiben des frisch geschlüpften Jahres die ersten Tage im Januar alles andere als flüssig von der Hand oder der Tastatur gehen wird.

Niemand von uns weiß, was dieses Jahr bringen wird. Auch das ist keine neue Erkenntnis. Deshalb halte ich auch nichts vom Fassen guter Vorsätze für das neue Jahr, das habe ich hier bereits hier ausführlich erläutert. Und doch wünsche ich mir, dass das neue Jahr besser als das vergangene Jahr wird.

So wirklich schwierig sollte das nicht werden, denn was ich insbesondere zu Beginn und zum Ende von 2015 im privaten Bereich erleben musste, war schon hart an der Belastungsgrenze. Ich werde euch nicht mit Details langweilen oder darüber jammern. Erstens ist das teilweise sehr privat und zweitens hat der aufmerksame Blogleser das eine oder andere Detail hier bei mir lesen können.

Mein Tweet vor knapp zwei Wochen war genauso kurz wie krass – aber wer mich kennt, weiß, dass es nachvollziehbar ist:

Ich möchte das neue Jahr ohne nervliche Belastungsproben erleben; ich möchte, dass es meinen Lieblingsmenschen gut geht und dass die körperlichen und psychischen Narben verheilen; ich möchte, dass mehr Dinge klappen als dass sie schief gehen und ich möchte mehr „ja, das schaffen wir“ statt „nein, das klappt doch nicht“.

Wahrscheinlich sind diese Denkweise und das Wünschen ein wenig idealistisch. Aber wen juckt das schon? Wünschen ist erlaubt – und wer sich die Nachrichten der vergangenen zwölf Monate ins Gedächtnis ruft, bemerkt, dass es neben vielen fiesen und grausamen Geschehnissen auch viele schöne, lebenswerte Geschichten gegeben hat.

Das sollten wir nicht vergessen.

Einige dieser Geschichten findet ihr hinter diesem Link.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein gesundes, zufriedenes 2016!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Auch wenn wir noch nicht gaaanz 2016 angelangt sind, drücke ich dir dennoch jetzt schon feste die Daumen, dass es besser wird als das vorige. Dir und deinen Lieben um dich rum nur das Beste!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.