Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Weihnachtsbäckerei Kokos Makronen Backofen

Alle Jahre wieder: die Weihnachtsbäckerei 2015, Teil 2 – dieses Mal mit Kokosmakronen-Rezept!

| 1 Kommentar

Schon den ganzen Tag über habe ich mich auf den Feierabend und den zweiten Teil der Weihnachtsbäckerei gefreut.

Denn nachdem ich beim ersten Versuch auf meine geliebten Kokosmakronen verzichten musste, sollte es im zweiten Anlauf klappen. Denn dank meiner Mum konnte ich getrost auf eine Backmischung verzichten. Sie hatte mir ein Rezept via WhatsApp gesendet, das ausprobiert werden wollte.

Doch auch der zweite Versuch begann als erstes mit einem Reinfall.

FUUUUUCK, ich musste 41 Jahre alt werden, um erstmals beim Backen das Salz mit dem Zucker zu verwechseln. Die beiden Behälter für Zucker und Salz sehen sich aber auch zum Verwechseln ähnlich

Posted by Ein Ostwestfale im Rheinland on Dienstag, 15. Dezember 2015

Na ja, wenn es nicht läuft, dann läuft es nicht. Also hat Anne die Gunst der Stunde genutzt und ihre Spezialität zubereitet. Es gab gleich vier Bleche voll mit Schokokipferl, die nach dem Backen zusätzlich mit dunkler Schokolade verziert worden sind.
Und dann war ich endlich an der Reihe und konnte mich an den von mir so geliebten saftigen und fluffigen Kokosmakronen versuchen. Ich habe auch jeden einzelnen Schritt in aller Ruhe und ohne Hektik erledigt, damit es erst gar nicht zu einem Faux pas kommen kann.
Gemeinsam mit dem jüngsten Sohn, der die Oblaten sorgfältig auf den beiden Backblechen verteilt hat, habe ich die Kokosmasse auf dem Esspapier verteilt und dann in den Ofen geschoben.
Dank des fluffigen Eischnees sind die Kokosmakronen nicht nur super saftig, sondern auch herrlich locker geworden.

Rezept für Kokosmakronen

Wer wie ich ganz verrückt nach Kokosmakronen ist, kann das Rezept gern ausprobieren. Es ist wirklich simpel und nach weniger als einer Dreiviertelstunde gibt es zwei prallgefüllte Bleche mit der süßen Köstlichkeit.

Zutaten für zwei Bleche Spritzgebäck

  • Oblaten
  • 4 Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Kokosraspeln

Die Zubereitung

Das Eiweiß steif schlagen und anschließend den Zucker und den Vanillezucker hinzufügen und unterrühren. Als nächstes werden die Kokosraspeln langsam in die Masse gegeben und ebenfalls kräftig vermengt.

Die Kokosmasse wird mit zwei Löffeln auf die Oblaten verteilt und zwanzig Minuten bei 150 Grad im Umluft-Ofen gebacken.

Wer einen Thermomix besitzt, hat es noch einfacher und schaut bei diesem Rezept nach.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.