Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Saturn Dortmund Playstation 3 PES 2013 Turnier

Die Sache mit dem Taschengeld

| 1 Kommentar

Ein Freitag im September. Ich habe am Nachmittag etwas früher als sonst das Büro verlassen und mit der S-Bahn nach Hause gefahren.

An der Haltestelle Rheinpark Center habe ich den Zug verlassen, um in jenem Einkaufszentrum Anne und die beiden Söhne zu treffen. Die Garderobe der Kids verlangt vor dem Herbst eine Auffrischung.

Nach und nach wächst der Berg an Tüten an meiner Hand. Jeans, ein kuscheliger Hoodie und brandneue Sneakers in weiß (!) und in Schuhgröße 44 1/2 (!) für den zwölfjährigen Sohn finden in den Einkaufstaschen Platz. Während ich die ersten Einkäufe im Auto verstaue, gehen die Söhne auf Shopping-Tour.

Im Saturn hat der große Sohn ein Spiel für die PlayStation zu einem günstigen Preis entdeckt. Meinen Einwand, doch erst einmal die Preise bei amazon.de zu checken, kann er gekonnt parieren, denn diese Prüfung ist bereits erfolgt.

Anders als in vielen anderen Fällen ist der Online-Versand nicht günstiger. Und außerdem gilt auch bei uns immer häufiger „Support your local dealer.“ Zum Bezahlen möchte der Große sein Taschengeld nutzen, „denn wozu bekomme ich denn sonst Taschengeld?“, lautet seine bestechende Logik.

Als dann auch noch der kleine Sohn mit einem „super coolen Controller für die PS3“ um die Ecke kommt, möchte er natürlich auch etwas kaufen, insbesondere weil sein Bruder ja auch etwas kaufen darf. Und schon ist guter Rat teuer.

Lasse ich den Kauf der Kids zu oder argumentiere ich, dass das Taschengeld für „vernünftige Sachen“ ausgegeben werden soll und außerdem bald Weihnachten ist bzw. der Geburtstag vor der Tür steht? Ich habe einen Konflikt.

Wie geht ihr mit solchen Fragestellungen um, was macht ihr in solch einer Situation? Und wofür verwenden eure Kinder ihr Taschengeld?

Wieviel Taschengeld gebe ich meinem Kind?

Als Information noch eine Grafik vom Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken zum Taschengeld für Kinder:

Taschengeld Infografik BVR Tabelle

Bildquelle: BVR

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Da unsere Mädels im Oktober und Dezember Geburtstag haben, steht bei uns gerade auch wieder eine Taschengelderhöhung an und ich bin immer wieder froh, zu sehen, dass ich nach Bauchgefühl ziemlich gut liege 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.