Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Philips GC701120 PerfectCare Viva Dampfbügelstation

Produkttest: Philips PerfectCare Viva Dampfbügelstation – Das erste Mal Bügeln

| Keine Kommentare

Kürzlich habe ich die neueste Errungenschaft in unserem Haushalt vorgestellt: die Philips GC7011/20 PerfectCare Viva Dampfbügelstation. 

Nachdem ich die ersten Schritte mit der Station unter der Überschrift „Erste Schritte“ beschrieben habe, möchte ich heute von meinem ersten Mal berichten. Natürlich von meinem ersten Mal mit der Philips Dampfbügelstation – und nicht das, was ihr vielleicht denkt 🙂

Schon jetzt kann ich verraten, dass es ein spannendes Erlebnis gewesen ist.

Das erste Mal Bügeln mit der PerfectCare Viva

Die Herausforderung an einem Samstag Nachmittag bestand für die Philips PerfectCare Viva in zwei bis drei Wäschekörben Klamotten einer vierköpfigen Familie aus Baumwolle, Leinen und Seide sowie unzähligen Oberhemden von der Liebsten und mir.

Das erste Bügeln mit dem Neuling war ungewohnt für mich. Das Eisen selbst wiegt nur etwas mehr als schlanke eintausend Gramm und liegt gut in der Hand.

Immer wieder habe ich mich dabei erwischt, dass ich das Bügeleisen hochkant abstellen wollte, wenn ich das zu bügelnde Kleidungsstück gewendet habe. Doch das ist zum einen nicht möglich, weil das Kabel am Ende des Eisens ein Aufstellen verhindert. Und zum anderen unnötig, da die OptimalTEMP-Funktion ein Stehenlassen des Eisens auf der Wäsche möglich macht.

Und das ist wirklich sehr genial: das Bügeleisen kann einfach auf der zu plättenden Wäsche stehenbleiben – und es brennt trotzdem nichts an. Was sich unglaublich liest, ist auch in der Praxis anfangs unglaublich. Aber ich habe es selbst ausprobiert und es klappt – und Brandlöcher auf der Lieblingsbluse oder dem Lieblings-T-Shirt gehören ein für alle Mal der Vergangenheit an.

Ein erstes Fazit nach 90 Minuten

Nach 13 Herren-Hemden, einem Kinder-Hemd und vier Damen-Blusen sowie einem Frauen-Oberteil, die ich innerhalb von eineinhalb Stunden geplättet habe, war es Zeit für ein erstes Fazit.

Das Bügeln mit der Philips PerfectCare Viva macht Spaß. Das beginnt schon beim schnellen Aufheizen, das in weniger als 120 Sekunden erledigt ist, und setzt sich fort beim eigentlichen Bügeln.  Die Bügelsohle gleitet glatt und fix über die Wäsche und die OptimalTEMP ist zwar anfangs gewöhnungsbedürftig, aber auch sehr genial.

Wer wie ich beim Bügeln auch noch Fernsehen schaut, wird sich über den super leisen Dampfausstoß freuen, der auch beim gemeinsamen Fernsehgucken mit der Familie ein Vorteil sein kann. Außerdem ist auffällig, wie wenig Wasser aus dem Bügeleisen tritt. Während meine bisherigen Dampfbügelstationen teilweise wie ein Kieslaster getropft haben, ist die PerfectCare Viva überraschend trocken geblieben – und hat dennoch kraftvoll und dampfend ihren Dienst verrichtet.

Doppelt so schnelles Bügeln verspricht der niederländische Hersteller seinen Käufern. Ich habe es zwar nicht handgestoppt, aber durch die Kombination „weniger Dampf“ und „weniger Abstellen vom Bügeleisen auf die Station“ kann schon viel Zeit eingespart werden. Wenn ich dann noch berücksichtige, dass ich die Bügelwäsche nicht vorsortieren muss, ist eine Zeitersparnis definitiv gegeben.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.