Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brief Christkind 51777 Engelskirchen Weihnachten 2013 Poststempel Briefmarke

Alle Jahre wieder: Weihnachtskarten schreiben als Abendbeschäftigung

| Keine Kommentare

Überall hört man es: die Menschen schreiben viel zu wenig mit der Hand.

Und wer ist schuld? Natürlich die moderne Technik. Smartphone, Tablet-PC und andere digitale Helfer sorgen dafür, dass die wenigsten Menschen weder die Zeit noch die Muße oder auch die Ausdauer haben, einen handgeschriebenen Brief zu verfassen.

Wie fast jedes Jahr gehe ich einen anderen Weg. An Weihnachten versende ich offline Grüße zur Weihnachtszeit. Ganz altmodisch mit einer Karte und mit einigen handgeschriebenden Worten.

So wie heute Abend. Mit einem Glas spanischen Rotwein habe ich es mir gemütlich gemacht und sortiere die Karten, trage Adressen ein und versehe die Grüße mit persönlichen, handgeschriebenen Worten.

Freunde und Bekannte sind genauso die Empfänger wie Verwandte und Nachbarn. Und nicht zu vergessen unsere ehemalige Vermieterin aus Büttgen, die jedes Mal von uns Post erhält und sich jedes Mal telefonisch für die Karte bedankt.

Die Vorweihnachtszeit ist schön!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.