Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Magisch Zand: Die größte Weihnachtskrippe Europas in Valkenburg

| 1 Kommentar

Als wir unseren kleinen Ausflug mit dem Sessellift beendet hatten, ging es unter Tage in die Wilhelminagrotte.

In dieser Grotte soll die größte Weihnachtskrippe Europas untergebracht sein. Und dieser Anspruch ist wirklich nicht übertrieben – doch dazu später mehr.
Nach dem Betreten der Grotte und dem Passieren des Kassenbereichs geht es direkt in den Stollen aus Mergelstein. Warmes Licht taucht die Höhle in eine festliche Stimmung und verbreitet in Verbindung mit weihnachtlichen, gregorianischen Klängen eine entspannte Atmosphäre.

Wir hatten trotz des Samstag Nachmittags und des Nikolaustages Glück, dass die Wilhelminagrotte an diesem Tag nicht überfüllt gewesen ist und wir ganz gemütlich durch die Gänge schlendern und die filigranen und detailreichen Skulpturen aus Sand bestaunen konnten.

Magisch Zand: Die größte Weihnachtskrippe Europas

In zahlreichen Szenen wird die Weihnachtsgeschichte erzählt. Die einzelnen Handlungen über die Volkszählung von Kaiser Herodes über die Herbergssuche in Betlehem bis zur großen Freude am Heiligen Abend werden auf mehrsprachigen Holztafeln erklärt.
Der Höhepunkt des Rundgangs unter der Erde ist die letzte riesengroße Halle unter der Erde. Die Geschichte rund um die Geburt Jesu strebt zu ihrem Höhepunkt und findet sich in übergroßen Sand-Skulpturen wieder.

Die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise

Die Ausstellung Magisch Zand ist vom 14. November 2014 bis zum 4. Januar 2015 täglich von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Am 25. Dezember 2014 und 1. Januar 2015 bleibt die Grotte feiertagsbedingt geschlossen.
Erwachsene zahlen fünf Euro Eintritt (bei Buchung eines Sessellift-Tickets inklusive Hin- und Rückfahrt werden 8,50 Euro als Kombi-Ticket berechnet) und Kinder bis elf Jahre sind für 2,50 Euro mit dabei (Kombi-Ticket mit Sessellift-Nutzung für 5,- Euro).

Video: Magisch Zand in Valkenburg

Mehr über Valkenburg und seine Attraktionen

Alle weiteren Beiträge zu unserem vorweihnachtlichen Ausflug nach Valkenburg finden sich unter dem Schlagwort #Valkenburg2014 hier im Blog.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Spazieren und Genießen: die Route d’Amuse in Valkenburg > Reise > Valkenburg2014, Advent, Route d´Amuse, Städte-Tour, Valkenburg, Valkenburg aan de Geul

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.