Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension Träume Eine Reise in unsere innere Wirklichkeit

Rezension: Träume – Eine Reise in unsere innere Wirklichkeit von Stefan Klein

| Keine Kommentare

Träume haben kein gutes Image. Wird jemand als Träumer bezeichnet, ist das selten als eine positiv besetzte Eigenschaft gemeint und dass Träume nur Schäume sind, hat sicherlich jeder von uns schon einmal gehört oder selbst zum Besten gegeben.

Doch Träume sind mehr als diese folkloristische Ansicht, die sich in vielen Jahrzehnten festgesetzt hat. Viel mehr als die Traumdeutungen, die es sich in Buchform zur Aufgabe gemacht haben, jedem Traum und jedem Traumerlebnis eine gewisse Symbolik zuzuschreiben und daraus Ableitungen zu treffen.

Der Wissenschaftsautor Stefan Klein nähert sich dem Traum und dem Träumen in Träume: Eine Reise in unsere innere Wirklichkeit von einer anderen Seite und zwar aus dem wissenschaftlichen Blickwinkel. Klein erklärt, wie Träume während unseres Schlafes entstehen, was sie bedeuten und wie das Träumen zielgerichtet eingesetzt werden kann.

Cover Rezension Träume Eine Reise in unsere innere WirklichkeitDoch nicht nur das. Neben dem sachbezogenen Hintergrund mit den neuesten Erkenntnissen aus den Schlaflaboren der Welt ist das Buch gleichzeitig auch eine historische Reise in die Entwicklung der Traum- und Schlafforschung.

Alles andere als esoterisches Geschwätz

Als ich das Buch erstmals in den Händen gehalten habe, musste ich stutzen. Ein Buch über Träume? Das kann doch nur esoterisches Geschwätz sein, war mein erster, nicht gerade höflicher Gedanke. Weil ich aber wusste, dass die Buch-Empfehlung einem ganz versierten Menschen mit einer ausgewiesenen Literatur-Expertise zu verdanken war, habe ich mich auf das Abenteuer eingelassen.

Und ich kann schon jetzt verraten, dass ich nicht enttäuscht wurde. Ganz im Gegenteil. Stefan Klein ist ein Autor, der wunderbar in das Thema Träume einführt, Zusammenhänge erläutert und in verständlichen Worten ein Wissensfeld beleuchtet, das in vielerlei Hinsicht noch wenig erforscht ist.

„Die intensivste Zeit des Lebens beginnt, wenn das Licht ausgeschaltet ist.“, schreibt Klein und will damit ausdrücken, dass die Erlebnisse einer einzigen Traum-Nacht mit Blick auf die Vielfalt der Erfahrungen vergleichbar mit einer Fernreise, dem Durchleben mehrer Drogentrips und anderer Herkules-ähnlicher Aufgaben ist.

Stefan Klein holt das Träumen und die Träume sowie deren Deutung und Einordnung endgültig aus der esoterischen Ecke und hat mit Träume: Eine Reise in unsere innere Wirklichkeit ein Buch geschrieben, das Laien und Experten gleichermaßen begeistern kann.

 

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.