Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension UZMO Denken mit dem Stift Martin Haussmann

Rezension: UZMO – Denken mit dem Stift von Martin Haussmann

| Keine Kommentare

Vor einigen Jahren ist mit dem Wortungetüm Visual Facilitating ein Trendthema aus den USA nach Europa herübergeschwappt, das ein spannendes Versprechen beinhaltet.

Mit einfachen Skizzen können Dialoge, Ideen, Probleme und komplexe Sachverhalte in Echtzeit visualisiert werden. Und mit UZMO – Denken mit dem Stift von Martin Haussmann gibt es jetzt den ersten umfassenden Praxisratgeber für Visual Facilitating im deutschen Sprachraum.

Das erste Kapitel führt grundsätzlich in das Thema ein und beschäftigt sich mit dem Was und Wofür der Visualisierung.  Im zweiten Kapitel folgt anschließend das Wie. Haussmann erklärt Visualisierungstechniken wie bikablo, die ohne zeichnerisches Talent erlernt werden können.

Cover Rezension UZMO Denken mit dem Stift Martin HaussmannIm Visualisierungskompass des dritten Kapitels geht es ans Eingemachte. Unter dem Motto „Vom Content zum Design“ wird der Inhalt visuell veredelt und Komplexität in Bildlandschaften übersetzt.

Kapitel 4 behandelt das visuelle Präsentieren. Dabei geht es nicht nur um das Bemalen von Flipcharts, sondern auch um die Art des Vortrages vor Publikum und die Anwendung von Wissenslandkarten. Das noch weitestgehend unbekannte Sketchnoting und Graphic Recording wird im fünften Kapitel beleuchtet.

Den Abschluss des Buches aus dem Redline Verlag bildet das Visual Facilitating, auch bekannt als visuelle Prozessbegleitung. Martin Haussmann führt in die Königsdisziplin ein, deren Techniken und Methoden helfen, Lösungsfindungsprozesse visuell zu unterstützen.

Schon beim Format des Buches aus dem Redline Verlag wird deutlich, dass es sich um kein herkömmliches Buch handelt. Das querformatige Werk sprudelt vor bunten Skizzen und Figuren über, die den Inhalt gekonnt visualisieren und in Szene setzen.

Schritt für Schritt führt der Autor in die Thematik ein und nimmt den Leser und künftigen Zeichner an die Hand. Die Beschreibungen von Grundformen, Grafikelementen und Piktogrammen sind immer detailliert und verständlich und regen zum Nachmachen und Ausprobieren an.

Ich bin zeichnerisch ein absoluter Anfänger und habe schon zu Kindergarten- und Grundschulzeiten wirklich schlecht gemalt. Mit UZMO – Denken mit dem Stift: Visuell präsentieren, dokumentieren und erkunden habe ich erfahren können, dass selbst talentfreie Menschen und vermeintlich Unkreative wie ich sehr wohl visualisierend tätig werden können.

Martin Haussmann gelingt es, die Grundlagen und Techniken zum visuellen Präsentieren und Dokumentieren auf eine unterhaltsame, anschauliche und kurzweilige Art zu vermitteln, die nie langweilig wird und es trotzdem nicht an Tiefe mangeln lässt.

Video: UZMO – Denken mit dem Stift

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.