Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Degustabox Mai 2014

Das steckt in der Degustabox Mai 2014

| Keine Kommentare

Das Kalenderblatt zeigt seit mehr als zwei Wochen schon den Juni an.
Und erst jetzt komme ich dazu, einen genaueren Blick auf die Degustabox des Monats Mai zu werfen, nachdem ich erstmals im Februar die Überraschungsbox zum Testen erhalten habe.

Zehn verschiedene Produkte sind im Mai in den großen Karton gewandert. Den Anfang machen zwei Fruchtsirupe (ja, das ist wirklich der Plural von Sirup!) in den Geschmacksrichtungen Himbeere und Rhabarber. Ob also Schorle oder als fruchtiger Schuss für den Prosecco: die süße Mischung weiß zu überzeugen.

Genauso wie zwei neue Produkte aus dem Hause Bahlsen. Hinter Bahlsen Be Happy verstecken sich kleine Doppel-Kekse mit einer Füllung aus Kakao. Und die Bahlsen Triple Chocolate Cookies tragen ihren knusprigen Inhalt gleich im Namen: Schoko pur ist angesagt – als Vollmilch-, Zartbitter- und weiße Schokolade.

Im Frühsommer beginnt die Einkoch-Saison. Da kommt der Gelier-Zucker von Diamant genauso gelegen wie der Tassenkuchen von Tüpfelchen. In nicht mal 120 Sekunden wird aus Mischung und Milch ein saftiger Kuchen aus der Mikrowelle.

Für Freunde des Hochprozentigen hat die Degustabox auch eine Überraschung. Von Berentzen gibt es sechs Mini-Fläschchen mit dem Sauren Roten aus der Jostabeere. Besonders lecker schmeckt der Rote eisgekühlt.
Degustabox Mai 2014Apropos eisgekühlt. Von Glacéau kommt das sogenannte vitaminwater. In den USA ist das Wasser aus New York bereits Kult und kann jetzt auch in Deutschland genossen werden.

Viel Gutes, wenig Schlechtes

Weniger mein Fall sind die Frechen Freunde von erdbär und die Kirschtomaten von PÄX. Die Frechen Freunde sind Gemüsewäffelchen aus Karotten und Pastinake. Und Kirschtomaten esse ich lieber frisch anstatt als getrockneter Snack. Beide Produkte kann man essen, muss man aber nicht. Ich habe mich für Letzteres entschieden.

Last but not least sind noch Bio Mie-Noodles von ALB-GOLD in die Mai-Edition der Degustabox gewandert. Weil bislang noch nicht wieder Chinesisch auf dem heimischen Kochplan gestanden hat, konnte ich die beiden Nudelsorten noch nicht testen.

Alles in allem weiß die Degusta-Box zu überzeugen. Die Mischung stimmt und dass zwei, drei Ausreißer dabei sind, die meinen Geschmack nicht treffen, ist nicht wirklich dramatisch, sondern den unterschiedlichen Geschmäckern geschuldet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.