Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach 34 Spieltagen in der Saison 2013/2014

| 1 Kommentar

Die Jubiläumssaison 2013/2014 ist Geschichte. Am 10. Mai 2014 wurde die Spielzeit abgepfiffen, die der BVB mit einem hervorragenden zweiten Platz in der Liga beendet hat.

Doch der Schlusspfiff in der Liga war noch nicht der Saisonabschluss für die Schwarz-Gelben. Eine Woche später gab es in Berlin die Gelegenheit, aus der – unter den gegebenen Umständen – sehr guten eine überragende Saison zu machen.

Im Finale des DFB-Pokals kam es zu einer Neuauflage des Finales von 2012. Gegen Bayern München konnte der bis dahin titellosen Serie auch keine Trophäe hinzugefügt werden. Leider hat es trotz eines regulären Treffers nicht zum Sieg gereicht und die Münchener konnten sich ob der zweifelhaften Ereignisse über das Double freuen.

Hervorragende Ausbeute in der Bundesliga

Drei Siege und ein Unentschieden konnte Borussia im Saisonfinale einfahren und damit die Erfolgsserie weiter ausbauen:

Einem 4:2 gegen den FSV Mainz 05 (siehe auch: 4:2 – Furioser BVB nicht zu stoppen) folgte ein leistungsgerechtes 2:2 bei Bayer Leverkusen (Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 2:2, Glaubwürdiges Unentschieden und 2:2 – „Rolls Reus“ erneut überragend), ehe die TSG Hoffenheim im Westfalenstadion mit 3:2 geschlagen wurde (3:2 – BVB bleibt in der Erfolgsspur und Nicht mit Kevin ) und bei Hertha BSC mit einem klaren 4:0 (4:0 – BVB und Lewy bereit fürs Finale) eine perfekte Vorbereitung für das Pokalfinale eine Woche später gelegt worden ist.

Robert Lewandowski schnürte in diesem Spiel seinen fünften Doppelpack in dieser Saison und wurde mit 20 Treffern Torschützenkönig. Im dritten Jahr in Serie erzielte er mindestens 20 Saisontore.  In seinem 131. Bundesliga-Spiel und der letzten Partie für den BVB verwandelte er erstmals einen Freistoß direkt ins Tor:

Der BVB hat hat keins der letzten neun Saisonspiele verloren, holte daraus mit sieben Siegen und zwei Unentschieden 23 von 27 möglichen Punkten. Mitte März gab es die letzte Niederlage. Seitdem punktete Borussia Dortmund so häufig wie kein anderes Team. In der Endabrechnung feierte Borussia im Vergleich zur Vorsaison drei Siege mehr und holte fünf Punkte mehr.

Nach der sportlichen Durststrecke im November und Dezember 2013 hat Dortmund wieder rechtzeitig in die Erfolgsspur zurückgefunden und sich kontinuierlich gesteigert.

Ein Blick auf den Saisonverlauf zeigt die Konstanz der Westfalen, die nie schlechter als Rang 4 platziert gewesen sind:
Fieberkurve Saisonverlauf Borussia Dortmund Saison 2013 2014

Das Finale im DFB-Pokal 2014

Und es lief auch alles nach Maß. In der 65. Minute gelang Mats Hummels ein lupenreiner Treffer:

Leider sah der Schiedsrichter Florian Mayer das anders und entschied statt auf Anstoß auf Weiterspielen. In der Verlängerung trafen dann – ausgerechnet – Robben und Müller und der Pott ging nicht in den Pott (siehe auch: Borussia Dortmund – FC Bayern München 0:2).

Nicht wenige fühlten sich erst Robbened und dann sich und den BVB um den Sieg betrogen. Jürgen Klopp hat seine Sicht der Dinge bereits in der Pressekonferenz nach dem Spiel treffend zum Ausdruck gebracht und war „ein bisschen aufgeregt“.

Das objektive kicker Sportmagazin hat dem Unparteiischen folgerichtig auch die schlechteste Note gegeben:
Borussia Dortmund - Bayern München 0_2, DFB-Pokal, Saison 2013_14, 6

Falls sich noch jemand von euch über die Ungerechtigkeit ärgert, lest am besten Sylvias Text. Danach geht es euch besser: Leidenschaft kommt von Leiden, oder: Die Essenz des Fußballs

Und was kommt jetzt?

Jetzt gilt es tapfer zu sein. Mit dem Pokalendspiel beginnt die sportliche Dürre für die Fans der Schwarz-Gelben. Die neue Saison wird wegen der Weltmeisterschaft in Brasilien erst in knapp drei Monaten am 22. August 2014 angepfiffen.

Bis dahin hoffe ich, dass sich unsere WM-Fahrer aus Dortmund bei dem Turnier nicht verletzen und Michael Zorc einige Transfers tätig, die den BVB sportlich weiter voranbringen, um die Entwicklung der Mannschaft weiterhin zu sichern.

Übrigens: Nicht weniger als sechs schwarz-gelbe Spieler, darunter auch Überraschungs-Kandidat Erik Durm, sind für Brasilien benannt worden (siehe auch: Löw nominiert BVB-Sixpack).

Heja BVB!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Infografik: Die Verletzungstabelle der Bundesliga 2013/2014 > Fußball > Bundesliga, BVB, Infografik, Saison 20132013, Verletzungen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.