Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Füchschen Alt und Nordsturm Düsseldorf Altstadt

Düsseldorfs Altstadt: In der Brauerei im Füchschen

| 3 Kommentare

Liebes Tagebuch,

am Mittwoch Abend bin ich seit langer, langer Zeit mal wieder in der Altstadt von Düsseldorf gewesen.

Mein letztes Mal „an der längsten Theke der Welt“ ist mindestens zwei oder drei Jahre her. Oder vielleicht sogar noch länger?

Ich bin in der Altbier-Brauerei „Zum Füchschen“ gewesen und habe mich dort sehr gut amüsiert. Ich habe mich sehr wohl gefühlt, obwohl die schmalen Tische im Füchschen alles andere als komfortabel gewesen sind.Füchschen Alt und Nordsturm Düsseldorf AltstadtInsbesondere, wenn sechs erwachsene Menschen gleichzeitig ihre deftigen Mahlzeiten (Schweinshaxe und so – man kennt das) einnehmen möchten und um die letzten Quadratzentimeter ringen müssen. Der Rheinländer nennt das dann wohl Gemütlichkeit.

Macht aber nichts, denn der derbe Charme der Köbes ist genauso beeindruckend wie die Schnelligkeit, mit der die flinken Hände der Männer mit den kräftigen Armen das dunkel glänzende Altbier nachschenken und man gar nicht bemerkt, wie schnell man Viertelliter um Viertelliter des Füchschens (zu je 1,90 Euro) genießt.

Das obergärige Alt war wirklich sehr lecker und auch das Essen hat mir sehr gut geschmeckt. Ich habe als erstes ein Schweinesteak Holzfäller Art mit Kräuterbutter, Schmelzzwiebeln, Bratkartoffeln und Salat gegessen (13,10 Euro) und zur Abrundung einen Grießpudding mit roter Fruchtsoße (4,20 Euro) genossen.

Das Essen war – obwohl wir eine große Gruppe gewesen sind – nach der Bestellung innerhalb von zwanzig Minuten auf dem Tisch.
Schweinesteak Holzfäller Art Füchschen Alt Brauerei Düsseldorf AltstadtNicht zu vergessen sind die zwei Nordsturm. Dabei handelt es sich um einen hervorragenden Kräuterlikör aus dem Münsterland, der intensiv nach Schokolade und Kaffee geschmeckt hat. Köstlich! Da kann der italienische Ramazotti nicht mithalten, das kannst du mir glauben, liebes Tagebuch.

Viel später als ursprünglich geplant, habe ich mich nach mehr als viereinhalb Stunden auf den Rückweg gemacht und bin nach Hause gefahren. Schön war es!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

3 Kommentare

  1. Es gibt es nach wie vor, das Altbier, obwohl vielfach verdrängt von Pils und Weizen. Früher trank ich auch nur Alt (Bolten bevorzugt), mitlerweile hat auch das Pils die Oberhand, aber es gibt es noch …. in der Düsseldorfer Altstadt allemal ;-).

    LG
    Michael

  2. Pingback: Lahmer Service, gutes Essen: En de Canon in Düsseldorfs Altstadt > Persönliches > Altbier, Altstadt, Düsseldorf, Restaurant, Yelp

  3. Pingback: Super Service, leckeres Bier: Die Hausbrauerei Uerige in Düsseldorfs Altstadt > Reise > Altbier, Düsseldorf, Hausbrauerei, Rheinland, Uerige

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.